Tuesday, November 29, 2022

Blut zu verkaufen

NWRI – Erst vor kurzem wurde ein neues Geschäft in Teheran entdeckt. Eine sonderbare neue Klinik, die Teenagern Geld anbietet, damit sie ihr Blut spenden, macht ihr Glück in den von Armut geplagten Slums in der südlichen Hauptstadt.

Die so genannten Spender, vor allem arbeitslose, drogenabhängige Jugendliche, erhalten zwischen Zehn- und Fünfzehntausend Tomans – das entspricht etwa 20 Dollar, für  zwei Pints (das entspricht etwa 0,473 l in Amerika und 0,568 l in Großbritannien) ihres Blutes.

Die Bedingung für dieses Geschäft ist, dass die Spender nicht drogenabhängig sind.

Wenn der "Spender" clever genug ist, beantwortet er alle Fragen, die ihn als Süchtigen entlarven könnten mit "nein". Weitere Fragen, die gestellt werden, bevor das Blut abgekauft wird sind: Rauchst Du? Hast Du eine Blutkrankheit? Hast Du bereits schon einmal in dieser Klinik Blut gespendet? Offensichtlich wird dieses so gespendete Blut zu einem sehr hohen Preis auf dem Teheraner Schwarzmarkt verkauft.

Ein Jugendlicher sagte: "Wenn Du einen anderen Spender mitbringst, bekommst Du einen Bonus von fünf Tausend Tomans und Du kannst bald ein Verkäufer für die Klinik werden."