Saturday, December 10, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteCamp Liberty: Weiterhin absichtliche Verzögerungen beim Transport von Patienten ins Krankenhaus

Camp Liberty: Weiterhin absichtliche Verzögerungen beim Transport von Patienten ins Krankenhaus

NWRI – Das irakische Militär erschwert weiterhin den Transport von Patienten ins Krankenhaus und verzögert ihn absichtlich,

auch bei Patienten in kritischem Zustand. 

Dies ist ein Teil der kriminellen medizinischen Blockade gegen Camp Ashraf und Camp Liberty, die bis jetzt einundzwanzig Patienten zu Tode gequält hat und bei vielen anderen eine Verschlechterung des Zustandes herbeigeführt und die Krankheiten unheilbar gemacht hat.

Am Sonntag den 12. Oktober hat das irakische Militär ohne Grund die Patienten dreimal zum Austausch ihrer Dolmetscher gezwungen und schließlich für drei Patienten die Dolmetscher ganz gestrichen. Dadurch erreichten fünf Patienten das Krankenhaus um 12 mit zweieinhalb Stunden Verspätung mit nur zwei Dolmetschern.

Wegen der Knappheit der Zeit und wegen der wenigen Dolmetscher konnten die Patienten nicht alle Schritte ihrer medizinischen Behandlung durchlaufen, deshalb ist deren Beendigung auf einen unbekannten Zeitpunkt in der Zukunft verschoben.

Patienten zu Tode zu quälen ist eine bekannte inhumane Maßnahme, die Faleh Fayad, Malikis nationaler Sicherheitsberater, vorantreibt auf Geheiß des iranischen Regimes und der terroristischen Qods Armee.

 Sekretariat des Nationalen Sicherheitsrats Iran

13. Oktober 2014