Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenWiderstandCoronavirus Desaster im Iran: Zahl der Toten in 478 Städten übersteigt 196.900

Coronavirus Desaster im Iran: Zahl der Toten in 478 Städten übersteigt 196.900

• Saeed Namaki, Gesundheitsminister des Regimes: Wir befassen uns mit dem Coronavirus noch mindestens ein Jahr oder zwei Jahre. Die Vertreter der Islamischen Republik müssen verstehen lernen, dass das Virus jetzt mit uns geht und wir sollten die Menschen ermutigen, ihr Leben zu leben und derweil den starken Druck auf uns (medizinisches Personal) entlasten.
• Ein Mitglied der Nationalen Taskforce zur Bekämpfung des Coronavirus (NCCT): Wir können kein Datum für eine Massenproduktion des heimischen Impfstoff geben….doch wir brauchen auch keine Impfstoffe importieren.
• Vorsitzender des Gesundheitsnetzwerks in Gachsaran: In den letzten 24 Stunden ist die Zahl der Notfallpatienten gestiegen, das ist alarmierend.
• Mazdaran Universität für medizinische Wissenschaften: Die Situation in den vier Städten ist rot und drei Städte sind kurz davor, in den Status rot zu gehen.
• Kommandeur der staatlichen Sicherheitskräfte in Kerman: 630 Seiten und 45 Admins wurden gesperrt, welch für Spannungen unter den Menschen im Hinblick auf Covid 19 gesorgt haben.

Die Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) gaben am Montag, den 4. Januar 2021 bekannt, dass die Zahl der Menschen, die in 478 Städten am Coronavirus gestorben sind, mehr als 196.900 beträgt. Es gab folgende Opferzahlen: Teheran 48,291, Khorasan Razavi 13,340, Isfahan 12,235, Khuzestan 9,945, Lorestan 7,923, Mazandaran 7,542, Fars 6,028, Golestan 4,862, Kerman 4,340, Kermanshah 4,109, Nord Khorasan 3,028, Qazvin 2,052, Süd Khorasan 1,851, und Kohgiluyeh und Boyer-Ahmad 1,434.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI)
4. Januar 2021