Monday, December 5, 2022
StartNachrichtenDas Hauptquartier für die Ausführung der Befehle Khomeinis im Visier, Plakate von...

Das Hauptquartier für die Ausführung der Befehle Khomeinis im Visier, Plakate von Khamenei und Soleimani in Brand gesetzt

Aufsässige Jugendliche nehmen den Apparat für Unterdrückung und Ausplünderung, das Hauptquartier für die Ausführung der Befehle Khomeinis (HEIKO) des iranischen Regimes in Teheran, ins Visier

n den frühen Morgenstunden des Mittwoch, 29. Januar 2020, nahmen aufsässige Jugendliche das Gebäude des Apparats für Unterdrückung und Ausplünderung, das sogenannte Setad Ejrayi-e Farman Hazrat-e Emam oder „Hauptquartier für die Ausführung der Befehle Imam Khomeinis“ (HEIKO) an der Mohammad Ali Jennah Schnellstraße in Teheran ins Visier.
Das Finanzministerium der Vereinigten Staaten hat das HEIKO, das direkt vom Obersten Führer Ali Khamenei kontrolliert wird, und 37 angeschlossene Unternehmen am 4. Juni 2013 mit Sanktionen belegt nach einem Erlass des Präsidenten mit der Nummer 13599.
Im März 2017 hat der Iranische Widerstand ein Buch mit dem Titel „The Rise of the Revolutionary Guards Financial Empire ” [Aufstieg des Finanzimperiums der Revolutionsgarden] veröffentlicht, in dem nur ein kleiner Teil des Ausmaßes an Ausplünderung und Diebstahl eben dieses HEIKO am Reichtum der Nation offengelegt wird, darunter die Beschlagnahmung von Land, von Besitztümern und von Grundstücken des Volkes.
Außerdem haben rebellische Jugendliche Plakate von Khamenei und dem beseitigten Meisterterroristen Qassem Soleimani in verschiedenen Teilen Teherans und in anderen Städten wie Isfahan, Boroujerd, Karadsch, Sari, Babol und Bandar Langeh in Brand gesetzt. Sie haben außerdem in Shahriar und Islamshahr südlich von Teheran Reifen angezündet und die Autobahnen für die Unterdrückungsmannschaften blockiert.
Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
29. Januar 2020

Teheran – Mohammad Ali Jennah Schnellstraße – Das sogenannte HQ für die Ausführung der Befehle Khomeinis

Teheran

Teheran


Teheran

Teheran


Boroujerd

Isfahan