Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenAktuellesDas iranische Regime droht mit Gewalt zum Feuer Festival

Das iranische Regime droht mit Gewalt zum Feuer Festival

 NWRI – Am Vorabend des iranischen traditionellen Feuer Festivals von Chaharshanbehsouri am 17. März (die letzte Mittwoch Nacht des persischen Kalenderjahres), an dem es alljährlich flächendeckende Demonstrationen des Hasses des iranischen Volkes auf die herrschenden Kleriker gibt, haben die Sicherheitskräfte die Menschen mit einer brutalen Niederschlagung zu berohen.

Die staatliche Website Asr-e Iran zitierte einen Kommandeur der staatlichen Sicherheitskräfte (SSF), Mehdi Yarandi, der ankündigte, dass die Leute am Donnerstag, die während des Feuerfestivals „unangenehm auffallen“ würden, mit ernsten Auseinandersetzungen zu rechnen hätten. Er sagte ebenfalls, dass das SSF des Regimes „auf die Festnahme von opportunistischen Elementen vorbereitet“ sei, indem es über die ganze Provinz Teheran verteilt feste und mobile Check Points eingesetzt habe.“

Yarandi versuchte, die Menschen von der Teilnahme an der Zeremonie abzubringen und warnte sie, beim Festival „sogar zu vermeiden, aus Euren Häusern zu kommen, es sei denn es geht um dringende Sachen oder, wenn Ihr nach draußen kommt und Ansammlungen von Jugendlichen seht, dann haltet Euch fern und macht einen Umweg.“

Er bestätigte, dass der Nationale Feiertag in den letzten Jahren schrittweise zu einer Plattform für landesweite Proteste gegen das Regime wurde. Er sagte, dass das Feuer Festival „an die Gegenwart angepasst wurde und jedes Jahr an Intensität gewinnt“.

Andere Beamte haben ebenfalls begonnen, vor der Teilnahme am Nationalfeiertag zu warnen. Im vergangenen Jahr verwandelten sich die Feierlichkeiten trotz der extensiven Niederschlagung in Proteste gegen die Regierung, bei denen Porträts von Führern des iranischen Regimes in Brand gesetzt wurden.