Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDas iranische Regime gründet am Vorabend der Wahl eine weitere repressive Truppe

Das iranische Regime gründet am Vorabend der Wahl eine weitere repressive Truppe

Die SSF-Truppe schlug während des Aufstandes im Jahre 2009 auf Demonstrationen ein

NWRI – Der Kommandeur der „Staatlichen Sicherheitskräfte“ (SSF) des iranischen Regimes kündigte am Vorabend der Scheinwahl des Präsidenten die Gründung einer neuen „Ehrenpolizei“ an.

Esmael Ahmadi Moghaddam, der Chef der SSF, sprach vor einer Versammlung der Spezialeinheiten der SSF. Er sagte, die „Ehrenpolizei“ werde während der Wahlen im Juni Seite an Seite mit den Spezialeinheiten arbeiten; so berichtete die staatliche Nachrichtenagentur ISNA am Montag.

Ahmadi Moghaddam warnte: „Der Feind plant die Schürung von Spannungen in der Gesellschaft.“

Das iranische Regime setzt regelmäßig Agenten in Zivil zur Unterdrückung von öffentlichen Protesten ein. Sie waren an den kriminellen Aktivitäten während der Aufstände des Jahres 2009 umfassend beteiligt. Die Ankündigung einer neuen Truppe bedeutet die offizielle Anerkennung der Pläne, daß man während der Zeit der Wahl erneut Agenten in Zivil einsetzen wird, um jegliche Unruhe zu unterdrücken.