Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDas iranische Regime räumt verbreitete Schließungen der Industrie und atemberaubende Jugendarbeitslosigkeit ein

Das iranische Regime räumt verbreitete Schließungen der Industrie und atemberaubende Jugendarbeitslosigkeit ein

Chef der Handelskammer des Regimes: die wirtschaftlichen Probleme resultieren nicht allein aus den Sanktionen, deren Anteil daran, wie es dazu kommt, nur 20 bis 25 % beträgt

NWRI – Die Politik des religiösen Faschismus, der im Iran herrscht, zerstört die Wirtschaft des Iran mit jedem Tag, der vergeht, mehr durch wachsende Indizes für Arbeitslosigkeit, Armut und Inflation. Mohsen Jalalpour,

Chef der Handelskammer des Regimes für Industrie, Bergbau und Landwirtschaft, hat am 14. August erklärt: „Von 82.000 kleinen und großen industriellen Einheiten, sind 14.000 geschlossen worden, 22.000 können nur teilweise aktiv sein und weitere 14.000 arbeiten mit 70% Auslastung“. In einem Zugeständnis schrieb er die wirtschaftliche Stagnation der Politik des Regimes zu und meinte: „Die Sanktionen haben nur einen Anteil von 20 bis 25 % an den Auswirkungen und jeder sollte wissen, dass die gegenwärtigen Probleme des Landes nicht durch die Sanktionen hervorgebracht worden sind. Deshalb wird sich nicht alles zum Guten wenden mit der Beseitigung der Sanktionen“.

Abdolreza Mesri, der Vertreter für Kermanschah im Parlament des Regimes äußerte am 16. August: „Wo ist Hoffnung für junge Männer, die 20 Jahre lang in die Schule gegangen sind und in den bewaffneten Kräften gedient haben? Wie lange sollten sie warten müssen, um einen Job zu bekommen, mit dem sie ein Minimum an Lebensunterhalt verdienen können? Unsere Jugend welkt dahin wie Blumen, noch während sie jung ist“. Und Mohammed Alikhani, der Vertreter von Qazvin im Parlament des Regimes, sagte dazu am 19. August: „Heute ist das am meisten drückende Problem der Jugend in Qazvin, einen Job zu bekommen“.

Einerseits tadelt die Regierung von Rohani die Vorgängerregierung für die Krise mit der Arbeitslosigkeit, andererseits hat aber die staatliche Nachrichtenagentur Tasnim am 12. August schockierende statistische Zahlen veröffentlicht über die Arbeitslosigkeit im Land unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitslosigkeit in der Bevölkerung im Alter von 15 bis 24 Jahren und gezeigt, dass die Arbeitslosigkeit im Jahr 2014 in den Himmel geschossen ist, somit in der Zeit, als Rohanis Regierung für Planung und Politik verantwortlich gewesen ist. Tasnim konstatiert, dass in den meisten Provinzen die Arbeitslosigkeit mehr als 40 % erreicht hat, während in Provinzen wie Ilam, Char Mahal Bakhtiari, Fars, Luristan und Hormuzgan die Zahlen jeweils 86, 80, 70, 81 und 73 Prozent betragen.

Abgesehen von den inneren Auseinandersetzungen zwischen den Fraktionen des Regimes werden die Rekordzahlen an Arbeitslosigkeit, Inflation und Armut von dem mittelalterlichen Regime des velayat-e-faqih verursacht, das den nationalen Reichtum des Iran für die repressiven und terroristischen Organe und für das Streben nach der Atombombe verschwendet oder diesen Reichtum anderweitig ausplündert für die korrupten und kriminellen Führer  und ihre Angehörigen und die ihnen  Nahestehenden.

Die einzige Lösung zur Rettung der Wirtschaft des Iran von der heillosen Zerstörung und zur Beendigung von Armut, Arbeitslosigkeit und Inflation besteht darin, das dekadente velayat-e-faqih Regime zu stürzen, wo alle Fraktionen beteiligt sind an der Korruption, der Plünderung des Reichtums des Volkes und der Zerstörung der Wirtschaft des Iran ebenso wie an Unterdrückung und Terrorismus.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran

24. August 2015