Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenAktuellesDas Mullahregime ruft weiter zur Unterdrückung und Folter auf

Das Mullahregime ruft weiter zur Unterdrückung und Folter auf

NWRI – Während des Freitagsgebets forderte der Höchste Führer von Chiraz im Süden Irans, Ayatollah Mohi-al-Dine Chirazi, erneut zu Unterdrückung und Folter auf: "Wer glaubt, dass die Zeit der Gliedamputationen bei Dieben vorbei ist, dem gebe ich zur Antwort, dass seine Zeit abgelaufen ist … die Regierungsorgane müssen die Rechnung mit Hooligans, Kriminellen und Dieben schnell begleichen."

"Die Resolutionen [der UNO] gegen unser Land lassen uns in unserer Entscheidung nur noch bestimmter auftreten und unser Volk nur noch höher bewerten."

Das Mullahregime im Iran ist nicht mehr Herr der durch die Krawalle und Demonstrationen ausgelösten Situation sowie der gesamten explosiven Lage innerhalb der Gesellschaft und hat neue repressive Maßnahmen eingeleitet, um die verheerenden Auswirkungen der UN Resolutionen herunterzuspielen.
Der iranische  Widerstand ruft alle internationalen Organisationen auf, die unverhältnismäßig hohen Menschenrechtsverletzungen im Iran, vor allem die mittelalterlichen Bestrafungen zu verurteilen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
2. April 2007