Sunday, January 29, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteDas Regime schreckt nach Protesten von der Hinrichtung eines politischen Gefangenen zurück

Das Regime schreckt nach Protesten von der Hinrichtung eines politischen Gefangenen zurück

NWRI – Das Regime hat von der Hinrichtung eines inhaftieren Anwaltes Abstand genommen, nachdem Protest gegen die geplante Erhängung sich ausgebreitet hatte.

Das Regime hatte erklärt, Habibollah Latifi, ein junger Jura-Student, sollte am Sonntag-Morgen im Gefängnis von Sanandaj erhängt werden. Doch nach verbreitetem Protest führte das Mullah-Regime die Erhängung nicht durch.

Berichten aus dem Iran zufolge versuchten die Sicherheitskräfte des Regimes, die Proteste dadurch zu verhindern, daß sie alle Fahrzeuge, die nach Sanandaj fuhren, anhielten und durchsuchten.

Trotz der repressiven Maßnahmen versammelten sich Hunderte von Bewohnern zum Protest vor dem Gefängnis von Sanandaj und verlangten die Kassierung des Urteils.

Aus Angst vor weiterer Ausbreitung des Protests und unter internationalem Druck wurde das Todesurteil gegen den politischen Gefangenen aufgehoben.