Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenWiderstandDemonstrationen am Feuerfest, Nr. 18

Demonstrationen am Feuerfest, Nr. 18

 Die Städte Shiraz, Isfahan, Najaf Abad, Karaj und Shahr-e Kord begehen das Feuerfest mit Sprechchören: „Nieder mit Khamenei!“

Demonstrationen am Feuerfest, Nr. 18

Dem Sozialen Hauptquartier der inländischen „Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK)“ zufolge verbreitet sich am Feuerfest der Aufstand zunehmend, und dies trotz massiver Präsenz der Sicherheitskräfte des Regimes und einem Strauß von Einschüchterungen seitens der Vertreter des Regimes.

In Isfahan griffen Zornige eine Reihe von Gebäuden der Staatlichen Sicherheitskräfte (SSF) mit Steinen an. Sie zündeten Feuer an, um die Sicherheitskräfte zum Rückzug zu zwingen. Um 20 Uhr Ortszeit zündeten Jugendliche in der Region Arghavanieh in Isfahan Feuer an und brachten Feuerwerkskörper zur Explosion.
Etwa um 19. 30 Uhr Ortszeit riefen in Najaf Abad mehr als 500 Menschen: „Khamenei soll sterben!“ sowie „Tod dem Diktator!“ mit Bezug auf den Höchsten Führer des Regimes und stießen mit den Sicherheitskräften zusammen. Dem Einsatz von Tränengas begegneten sie mit weiteren Detonationen von Feuerwerkskörpern. Mitglieder der paramilitärischen Bassij-Truppe und des Geheimdienstes waren an verschiedenen Kreuzungen stationiert – im Sinne eines nicht erklärten Kriegsrechts. Es gelang ihnen jedoch nicht, die Demonstrationen zum Erliegen zu bringen.

Um 19. 45 Uhr Ortszeit versammelten sich in Shiraz hunderte von Menschen zu Sprechchören gegen das Regime; in der Region Molla Sadra verbrannten sie Bilder von Khamenei. Detonationen von Feuerwerkskörpern sind überall in der Stadt zu hören.

In Gachsaran feierten Hunderte das Feuerfest; in den Regionen Serahi, Taleqani, Fanni Herfei und Golzar-e Shohada entzündeten sie Feuerwerkskörper.

Um 20 Uhr Ortszeit wurde der Lärm der Feuerwerkskörper von Sprechchören begleitet: „Nieder mit Khamenei“ und „Tod dem Diktator“. Die Leute verprügelten eine Reihe von Angehörigen der Bassij-Truppe und legten Feuer an ihre Motorräder.

In Shahr-e Kord versammelte sich eine große Zahl von Jugendlichen zu dem Sprechchor „Tod dem Diktator“; sie sprangen über die Feuer. Viele Menschen schlossen sich ihren Protesten an.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates des Iran
den 16. März 2010