Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenAtomprogrammDer Direktor der französischen BNP-Paribas-Bank ist, so teilt sie mit, zurückgetreten

Der Direktor der französischen BNP-Paribas-Bank ist, so teilt sie mit, zurückgetreten

Der Direktor von BNP Paribas, der größten französischen Bank, ist zurückgetreten, etwa drei Monate, nachdem die USA wegen Verletzung der über den Iran,

den Sudan und andere Länder verhängten Sanktionen annähernd 9 Milliarden Bußgelder erwirkt hatten. 

Der Direktor, Baudouin Prot (63 Jahre alt), wird die Bank am 1. Dezember nach 30jähriger Tätigkeit verlassen; so teilte die Leitung am vergangenen Freitag mit.

An seine Stelle wird Jean Lemierre treten, ehemaliger Direktor der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung. 

Vor seiner Zeit als Direktor, die vor drei Jahren begann, war Herr Prot – von 2003 bis 2011 – Hauptgeschäftsführer. Man hielt ihm zu gute, daß er BNP Paribas durch die globale Finanzkrise geführt und ihre Aufnahme in den Kreis der größten Banken der Welt ermöglicht habe.

Doch wird man sich am Ende an seine Amtszeit wegen des gegen ihn von Washingtoner und New Yorker Staatsanwälten und anderen Behörden angestrengten Strafverfahrens erinnern, bei dem er wegen Tranfers von Milliarden von Dollars zu Gunsten von Ländern wie dem Sudan und dem Iran, die auf der schwarzen Liste der Vereinigten Staaten standen, angeklagt war.