Saturday, February 4, 2023
StartNachrichtenAtomprogrammDer Iran produziert 300 Tonnen UF6 in den Nuklearanlagen von Isfahan

Der Iran produziert 300 Tonnen UF6 in den Nuklearanlagen von Isfahan

TEHERAN, 27. Januar (Xinhua) – Der stellvertretende Vorsitzende des Höchsten Nationalen Sicherheitsrates Irans, Javad Vaeedi, erklärte am Sonntag, dem 27. Januar, dass sein Land bereits 300 Tonnen Uran Hexaflurid (UF6) Gas produziert habe, dass bei der Anreicherung in der Nuklearanlage Isfahan zum Einsatz gekommen ist.

Auf einer Versammlung der Islamischen Revolutionären Garden (IRGC) sagte Vaeedi: "Die Konvertierungsanlagen für Uran in Isfahan sind aktiv und es wurden mehr als 300 Tonnen UF6 produziert." Das berichtete die lokale farsische Nachrichten Agentur.

Er sagte, dass trotz des Drucks der westlichen Länder, die einmal betonten, dass der Iran auf keinen Fall mehr als 20 Zentrifugen haben dürfe, jetzt 3.000 Zentrifugen im Iran einsetzt.
Die iranischen Behörden sprachen auch von der Initiative Irans – bekannt als Aktionsplan – auf internationaler Ebene Vertrauen zu schaffen und den Nukleardossier von der Internationalen Atomenergiebehörde zurückzuholen.

"Wir haben uns auf dem von der Behörde vorgegebenen Weg bewegt und die Behörde hat bestätigt, dass mehr als 50 Prozent des Streites gelöst seien und dass die offen gebliebenen Streitfälle in den nächsten Monaten gelöst würden", erklärte Vaeedi.

Seine Bemerkungen fallen mit den Verhandlungen des UN Sicherheitsrates über eine neue Resolution über weitere Sanktionen gegen den Iran wegen seiner Weigerung, die Urananreicherung zu stoppen, zusammen.

Bisher hat der UN Sicherheitsrat zwei Resolutionen – eine im Dezember 2006 und eine weitere im März 2007 – verabschiedet, um den Iran zum Stopp seiner Urananreicherung zu bewegen.