Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDer iranische Widerstand: Dringende Maßnahmen zur Rettung von Valiollah Feiz-Mahdavi

Der iranische Widerstand: Dringende Maßnahmen zur Rettung von Valiollah Feiz-Mahdavi

Der iranische Widerstand: Dringende Maßnahmen zur Rettung von Valiollah Feiz-Mahdavi Das Mullah-Regime hat Fayz-Mahdavi mitgeteilt, dass er am 16. Mai hingerichtet wird.

NWRI – Wie aus dem Gohardasht Gefängnis (westlich von Teheran) bekannt wurde, informierte das Mullah-Regime Vali Fayz-Mahdavi schriftlich, dass er hingerichtet werden solle. Das von Feiz Mahdavi unterschriebene Todesurteil soll am 16. Mai vollstreckt werden.

Valiollah Feiz-Mahdavi (28) wurde 2001 verhaftet und anschließend durch ein Gericht zum Tode verurteilt.

Nach der Ermordung von Mojahed, Hojjat Zamani am 7. Februar, kündigte das Regime einige Tage vor dem persischen Neujahrsfest am 20. März an, dass Feiz-Mahdavi während der Feiern zum neuen Jahr hingerichtet werden solle.

Ali Mohammadi, ein Beamter im Gohardasht Gefängnis, drohte Feiz-Mahdavi ebenfalls die Vollstreckung der Todesstrafe an.

Beamte des Gohardasht Gefängnisses warnten politische Gefangene immer wieder vor Exekutionen. Moghanian, der Wärter des Gefängnisblocks zwei, sagte zu den Gefangenen: "Glaubt ja nicht, dass alles dem Selbstlauf überlassen wird, wenn der Fall vor den Sicherheitsrat kommt. Wenn uns was passiert, werden wir euch in Stücke zerlegen."

Der iranische Widerstandsrat appelliert an internationale Organisationen und Institutionen, insbesondere an den Rat der Vereinten Nationen für Menscherechte und den Hohen Kommissar für Menschenrechte, mit der Bitte um dringende Maßnahmen zur Rettung von Feiz-Mahdavi. Außerdem ist es unumgänglich und dringend, eine Kommission mit der Untersuchung der schrecklichen Haft- und Lebensbedingungen der politischen Gefangenen im Iran zu beauftragen.

Wenn die internationale Gemeinschaft den wachsenden Bedrohungen gegenüber schweigt und inaktiv bleibt, werden die tyrannischen Machthaber im Iran die politischen Gefangenen mit Verbindungen zu den Volksmojahedin und anderen politischen Gruppen hinrichten.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
29. März 2006