Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDer iranische Widerstand: Rettet das Leben politischer Gefangener im Iran

Der iranische Widerstand: Rettet das Leben politischer Gefangener im Iran

Der iranische Widerstand: Rettet das Leben politischer Gefangener im IranNWRI – Berichte aus dem Iran zufolge plant das Mullah-Regime während der Feiern zum Neuen Jahr nächste Woche wieder politische Gefangene hinzurichten.

"Wir wollen vor allem Euch zerstören", wiederholten Gefängniswärter in Gohardasht immer wieder, "wenn der Sicherheitsrat Bestrafungen gegen das Regime in die Wege leitet."

Einer der politischen Gefangenen, der gegenwärtig in Lebensgefahr schwebt, ist der 28jährige Valiolah Feiz-Mahdavi, der seit 2001 in Gefangenschaft ist und zum Tode verurteilt wurde.

Nach der Hinrichtung von Mojahed, Hojjat Zamani, am 7. Februar droht das unmenschliche Mullah-Regime nun alle politischen Gefangenen in Gohardasht, vor allem Feiz-Mahdavi, mit dem Tode.

Am Vorabend des Treffens der Menschenrecht-Kommission der Vereinten Nationen in Genf fordert der iranische Widerstand alle relevanten internationalen Organisationen auf, dringende Maßnahmen zu treffen, um das Gemetzel der politischen Gefangenen im Iran aufzuhalten. Schweigen und Untätigkeit durch die internationale Gemeinschaft gegen die wachsenden Drohungen wird nur das Regime ermutigen, um seine schlechten Absichten zur Erhängung von politischen Gefangenen durchzuführen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
16. März 2006