Monday, February 6, 2023
StartNachrichtenDie Demonstrationen im Iran erreichen ihren dritten

Die Demonstrationen im Iran erreichen ihren dritten

Demonstration an der Sharif-Universtität in Teheran am 13. Januar
Pressemitteilung – Aufstand im ganzen Land, Nr. 7

Aufruf zu internationalem Handeln mit dem Ziel, die verhafteten Studenten und Demonstranten zu befreien
Am Montag mittag begannen Studenten der Technischen Universität „Sharif“ des Iran den dritten Tag ihrer Demonstrationen. Sie brachten Empörung und Ärger über das religiöse Regime zum Ausdruck und skandierten: „“Tod dem Diktator!“ – „Trauer ist heute unsere Sache – die tapferen Studenten tragen heute Trauer!“ – „Kanonen, Panzer, Böller – die Mullahs m ü s s e n verlieren!“ und: „Sie töteten unsere Besten und ersetzten sie durch Mullahs!“

Der religiöse Faschismus versucht, mit verschiedenen repressiven Mechanismen die Flut der Demonstrationen zum Halten zu bringen. Die repressiven Sicherheitskräfte griffen die Demonstranten mit Schlagstöcken und Tränengas an, schossen auf Menschen und verletzten viele. Es wurden viele Studenten und Demonstranten verhaftet – in Teheran, Karaj, Mashhad, Zanjan, Babol, Rasht, Gorgan, Tabriz, Kermanshah und Kashan.

 

Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI), forderte den Generalsekretär der Vereinten Nationen, den Sicherheitsrat, die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten sowie alle Menschenrechtsanwälte und -organisationen der Welt auf, zur Befreiung der im Iran Verhafteten tätig zu werden. Auch forderte sie, daß die kriminelle Akte des religiösen Regimes dem Sicherheitsrat vorgelegt wird und seine Funktionäre vor Gericht gestellt werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

den 13. Januar 2020