Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDie erschütternde Zahl der COVID-19 Opfer im Iran liegt über 302 700

Die erschütternde Zahl der COVID-19 Opfer im Iran liegt über 302 700


Die Organisation der Volksmudschaheidn des Iran (PMOI/MEK) hat am Montag, dem 31. Mai 2021, bekannt gegeben, dass die erschütternde Zahl der Todesfälle durch das Coronavirus in 543 Städten die Zahl 302 700 überschritten hat.

• Alireza Zali, der Chef der Nationalen Arbeitsgruppe für die Bekämpfung des Coronavirus (NCCT) in Teheran, wies die Nachrichten über den Tod durch den iranischen Impfstoff für das Coronavirus zurück und erklärte, das Vakzin habe Nebenwirkungen wie jedes Medikament. (Die Nachrichtenagentur IRNA vom 31. Mai 2021)
• Der Bürgermeister von Teheran: Vor der Coronavirus Pandemie hatten wir 150 bis 160 Todesfälle pro Tag im Iran; das hat sich nach dem Ausbruch verdoppelt. (Die Nachrichtenagentur Fars vom 31. Mai 2021)
• Der stellvertretende Gouverneur von Kurdistan: Die Situation in der Provinz ist fragil und wir sind besorgt über die Wiederausbreitung von COVID-19 in einigen Städten (Die Nachrichtenagentur Tasnim vom 31. Mai 2021)
• Die medizinische Universität in Bushehr: Die indische und die afrikanische Mutante des Coronavirus bedrohen unsere Provinz. (Die Nachrichtenagentur Mehr vom 30. Mai 2021)
• Die Verkehrspolizei: Wegen des COVID-19 Ausbruchs ist jeder Verkehr zwischen den Provinzen in Sistan und Belutschistan vom 2. bis 7. Juni untersagt. (Die Nachrichtenagentur Tasnim vom 31. Mai 2021)
• Die Präsidentschaftskandidaten machen über alles Versprechungen, aber es wird kein einziges Wort über COVID-19 verloren. (Die Tageszeitung Ettela’at vom 31. Mai 2021)
Die Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI-MEK) hat am Montag, dem 31. Mai 2021 bekannt gegeben, dass die erschütternde Zahl der Todesfälle durch das Coronavirus in 543 Städten die 302 700 überschritten hat. Die Zahl der Opfer in Teheran hat die 70 896 erreicht, Khusistan 18 899, Khorasan Razavi 18 410, Ost Aserbeidschan 12 428, Mazandaran 12 125, West Aserbeidschan 11 373, Gilan 10 166, Fars 10 072, Ghom 9 645, Alborz 8 508, Sistan und Belutschistan 6 966, Kermanshah 5 928, Hormusgan 3 735, Zanjan 3 315 und Chaharmahal und Bakhtiari 2 480.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)
31. Mai 2021