Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenWiderstandDie irakischen Truppen behindern den Transport verwundeter Bewohner Ashrafs in ein Krankenhaus

Die irakischen Truppen behindern den Transport verwundeter Bewohner Ashrafs in ein Krankenhaus

 Militärische Besetzung des Lagers Ashraf – Nachricht Nr. 35

Die US Truppen unternehmen nichts, um die Verwundeten zu evakuieren

Die repressiven irakischen Truppen und Omar Khalid, der Leiter des Krankenhauses „Neuer Irak“, behindern und verhindern den Transport jener, die während des Überfalls am 8. April auf Ashraf von Al-Malikis Truppen verwundet wurden. Dabei müssen einige 250 Bewohner, von denen die meisten durch Geschosse oder Überrollung durch Militärfahrzeuge verwundet wurden, dringend ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Obwohl schon 60 Stunden seit dem Überfall vergangen sind und die Bewohner Ashrafs, der Nationale Widerstandsrat des Iran sowie viele internationale Organisationen die amerikanischen Truppen dazu aufgefordert haben, haben sie bisher überhaupt nichts getan, bei der Verlegung der Verwundeten oder dem Transport von Ärzteteams nach Ashraf zu helfen. Dabei erleidet das Lager seit zwei Jahren eine unmenschliche medizinische Blockade, so daß die Bewohner Ashrafs kaum in der Lage sind, die Verwundeten zu betreuen.

Wenn diese verwundeten Bewohner nicht sofort in das Krankenhaus der amerikanischen Truppen verlegt werden, wird eine Reihe von ihnen ums Leben kommen; für ihren Tod werden die USA verantwortlich sein.