Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDie sieben Geiseln von Ashraf werden in dem Gefängnis der „Schmutzigen Division“...

Die sieben Geiseln von Ashraf werden in dem Gefängnis der „Schmutzigen Division“ Malikis verhört

Ausweise der 7 Geiseln als geschützte Personen unter Genfer KonventionMassaker in Camp Ashraf – Meldung Nr. 53

Nach glaubwürdigen Berichten aus Kreisen des geistlichen Regimes befinden sich die sieben Ashrafer Geiseln, die am 1. September von irakischen Truppen entführt wurden, noch immer in dem Gefängnis von Malikis „Schmutziger Division“ („Goldener Division“) in der Nähe des Bagdader Flughafens.

Sie werden ständig verhört und von Sicherheitsbeamten dieser Division bedrängt.

Um den Druck auf die Geiseln zu erhöhen, haben die Schergen sie voneinander isoliert und halten sie in gesonderten Zellen gefangen. Die irakische Regierung droht ihnen ständig, sie werde sie an den religiösen Faschismus, der den Iran beherrscht, ausliefern.

Die Anwesenheit dieser Geiseln in dieser Division wird strengstens geheim gehalten; nur ein ganz kleiner Kreis von Personen ist informiert. Maliki hat den leitenden Offizieren dieser Division und all jenen, die über die Situation der Geiseln informiert sind, befohlen zu behaupten, daß sie nichts über ihren Zustand und ihren Aufenthaltsort wissen. Die Beamten von Malikis Regierung sind dahin instruiert, allen international Interessierten zu sagen, sie hätten mit der Angelegenheit der Geiseln nichts zu tun.

Der iranische Widerstand fordert sofortiges Eingreifen der US-Regierung und der Vereinten Nationen, um eine alsbaldige Freilassung der Geiseln zu erreichen. Sie alle sind ‚geschützte Personen’ im Sinne der 4. Genfer Konvention und Flüchtlinge unter internationalem Schutz, und die Vereinigten Staaten und die Vereinten Nationen tragen direkte Verantwortung für ihre Sicherheit und ihr Wohlergehen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

17. September 2013