Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenAtomprogrammDiplomaten: Die Untersuchung der iranischen Nuklearanlagen durch die UNO ist zu einem...

Diplomaten: Die Untersuchung der iranischen Nuklearanlagen durch die UNO ist zu einem Halt gekommen

Diplomaten erklärten am Mittwoch in Wien, daß der jüngste Versuch der Vereinten Nationen, das Nuklearprogramm des iranischen Regimes zu untersuchen, um Antworten auf die Frage zu finden, ob dessen geheime Aktivitäten auf Atomwaffen gerichtet seien,

zum Stillstand gekommen sei. 

Die Diplomaten sagen, es sei seit dem Februar zu keinem substantiellen Fortschritt gekommen; damals kamen beide Seiten überein, die Untersuchung wieder aufzunehmen. 

Seitdem sucht die Agentur der UNO nach Informationen in drei Angelegenheiten: Experimenten mit Zündern, die zu Atom-Detonationen eingesetzt werden können, besondere Arbeit an hochexplosiven Ladungen, die ebenfalls zu nuklearen Explosionen verwendet werden können, und Studien zur Kalkulation der Wirkung nuklearen Materials. 

Die Diplomaten erklärten, bis zum Dienstag-Abend hätte das iranische Regime nur Informationen über die Detonatoren geliefert und dabei darauf beharrt, sie würden nur zur Erforschung von Ölquellen benutzt. 

Solche Anwendungen sind möglich, doch die Agentur sagt, die ihr verfügbaren Informationen insgesamt legten die Annahme nahe, daß die Detonatoren auf ihre Eignung zu Atomwaffen geprüft würden.

Die Diplomaten sagten, obwohl zwei ranghohe Experten der IAEA die Vertreter des iranischen Regimes am vergangenen Wochenende sieben Stunden lang während eines Besuchs in Teheran bedrängt hätten, sei über die beiden anderen Angelegenheiten keine Information zur Verfügung gestellt worden.

Der Leiter der Internationalen Atomenergie-Behörde IAEA hatte sich im vorigen Monat nach Gesprächen im Iran optimistisch geäußert. 

Die Diplomaten, die sich jetzt gegenüber der Associated Press in Wien äußerten, verlangten Anonymität; ihre Informationen seien vertraulich. 

Die USA sagen, die Nuklear-Agentur der UNO müsse jetzt feststellen, sie sei in der Lage gewesen, ihre Untersuchung zu beenden; das Ergebnis könne in jedwede Vereinbarung aufgenommen werden. 

Der Mangel an Fortschritt verringert die Chance, daß die USA und die fünf übrigen Weltmächte die im November endende Frist für eine Vereinbarung mit dem iranischen Regime einhalten können; dies schränkt sein Nuklear-Programm im Gegenzug gegen die Aufhebung von Sanktionen ein – so der Bericht der AP.