Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenWiderstandEin kuwaitischer Abgeordneter fordert die Vereinten Nationen auf, das Lager Ashraf zu...

Ein kuwaitischer Abgeordneter fordert die Vereinten Nationen auf, das Lager Ashraf zu beaufsichtigen

TabtabiNWRI – Ein Mitglied des kuwaitischen Parlaments hat in dieser Woche die iranischen Dissidenten im Lager Ashraf, im Irak, zum Beginn des heiligen Monats Ramadan beglückwünscht und seine Solidarität mit ihnen zum Ausdruck gebracht. Dr. Wali Tabtai nahm Bezug auf die unmenschliche Belagerung, der die irakische Regierung das Lager Ashraf unterwirft und durch sie die Versorgung der Bewohner mit Lebensmitteln, Brennstoff, medizinischer Behandlung u. a. einschränkt.

Er sagte: „Ich bete zu Gott, daß die ungerechte Belagerung, mit denen irakische Gruppen dem Geheiß des iranischen Regimes folgen, in diesem heiligen Monat beendet wird. Diese irakischen Gruppen schränken die Freiheiten der Bewohner ein und verletzen ihre Menschenrechte.“

Dr. Tabtai sagte auch: „Die Vereinten Nationen müssen im Einklang mit dem Internationalen Recht und bes. dem Artikel 4 der UN-Charta, der sich auf die Rechte von Flüchtlingen bezieht, die Situation in Ashraf beaufsichtigen.“

„Die Bewohner von Ashraf befinden sich in einem besonderen Rechtsstatus, und auf dieser Grundlage müssen alle freiheitliebenden und anständigen Menschen der Welt ihr Leiden zur Kenntnis nehmen.“

Der kuwaitische Abgeordnete versprach den Bewohnern: „Wir werden unseren Kampf fortsetzen, um Ihre Rechte zu schützen und am Ende Ihre Freiheit zu gewinnen, d. h. Ihre Rückkehr in Ihr Land in vollkommener Freiheit, nachdem Sie in all diesen schwierigen Jahren so sehr gelitten haben.“