Sunday, January 29, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Todesstrafe für Gefangenen in Bushehr

Iran: Todesstrafe für Gefangenen in Bushehr

Regime tanab darNWRI – Das klerikale Regime verurteilte einen Gefangenen in der Südprovinz Bushehr zum Tod. Amir Abbas Tavakoli Borazjani ist Mitglied einer sehr bekannten Familie in Bushehr. Er wurde zusammen mit seinem Bruder vor zwei Jahren bei einer brutalen Razzia gefangen genommen, weil er einen Mitarbeiter der Staatlichen Sicherheitskräfte (SSF) geschlagen und ermordet und Waffen besessen haben soll. Bei diesem hinterhältigen Überfall schossen die SSF Leute das weibliche Oberhaupt der Familie, die 50jährige Soudabeh Shadpour, in den Hals.

Amirs Bruder, Hossein, starb am 27. Juli 2008 während der Folter im Gefängnis, etwa einen Monat nach seiner Festnahme.

Wie aus den uns vorliegenden Berichten hervorgeht, befindet sich Tayakoli Boraziani im Gohardasht Gefängnis und wird gefoltert. Er ist dafür bekannt, dass er sich für Gefangene einsetzt, die von den Wärtern angegriffen werden und wird dadurch gefoltert.
Die Staatsicherheit hat die Familie von Tavakoli Borazjani bereits mehrfach aufgesucht und ihnen angedroht, die Tatsachen über den Fall ihres Sohnes nicht im Gericht auf den Tisch zu legen.

Der Richter, der Amir Abbas zum Tod verurteilt hat, wird benannt als Nourollah Azizi, der nach eigenen Angaben in den Medien des Regimes Todesurteile für 3.500 Menschen unterschrieben habe.