Tuesday, February 7, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteEin Mann wurde im Iran öffentlich erhängt

Ein Mann wurde im Iran öffentlich erhängt

NWRI – Gemäß Berichten aus Iran wurde ein Mann, der nur durch seinen Vornamen als Mohammad identifiziert wurde, am Donnerstag öffentlich in Kerman dem östlichen Iran erhängt.

Der Mann wurde wegen einem angeblichen Mord belastet, der im vergangenen Juni 2005 in der Stadt von Bam stattfand.

Es gibt keine vorliegenden Informationen, die ihn belasten wenn überhaupt. Es hat eine scharfe Minderung der Menschenrechtssituation im Iran gegeben, seitdem Ahmadinejad als der Präsident der Mullahs im vergangenen Sommer 2005 ernannt wurde. Die hohe Zahl von Erhängungen und Mangel am richtigen gerichtlichen Prozess im Iran sind durch die internationale Menschenrechtsorgane, das Europäische Parlament und die Vereinigten Staaten verurteilt worden.

Gemäß dem iranischen Widerstand wurden im letzten iranischen Jahr (März 2005 bis März 2006) 182 Gefangene erhängt und 123 Erhängungsurteile angeordnet.