Thursday, December 8, 2022
StartNachrichtenAktuellesIran: Mullahs beharren auf Wagnissen und Aneignung von nuklearen Waffen

Iran: Mullahs beharren auf Wagnissen und Aneignung von nuklearen Waffen

Harte Politik und unmittelbare Sanktionen sind der einzige Weg, um der Bedrohung der Mullahs entgegen zu wirken.

NWRI – Bei einem Treffen mit einigen Parlamentsmitgliedern des Regimes am Dienstagabend, beharrte der Präsident der Mullahs, Mahmoud Ahmadinejad, auf der Fortsetzung der nuklearen Waffenprogramme des Regimes, indem er den Feldzug als "zweite Epoche der Revolution" beschrieb.

"Es ist ein göttliches Tun und sollte in den weiteren sieben bis acht Jahren fortgeführt werden", sagte er, als er die Wagnisse des Regimes beschrieb.

"Ich hoffe, dass wir die gesamte Atmosphäre brechen können, indem wir die öffentlichen Sitzungen des Sicherheitsrates leiten. Sie sagten Iran sei stagniert und könne nicht mit der Welt vorwärts schreiten. Wir sagen, da habt ihr es, ein nuklear Iran", fügte der Präsident von Mullahs hinzu.

Während die Beamten des Regimes insgeheim und öffentlich darauf beharren ihre nuklear Projekte fortzusetzen, sollten umfangreiche Sanktionen unverzüglich auferlegt werden. Andernfalls wird das Mullah-Regime das erreichen, was es am dringendsten nötig hat, um sich nukleare Bomben anzueignen, nämlich Zeit.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
06. April 2006