Friday, December 2, 2022
StartNachrichtenWiderstandEinsatz von MOIS Agenten gegen internationale Empörung und Verurteilung

Einsatz von MOIS Agenten gegen internationale Empörung und Verurteilung

Militärische Besetzung von Ashraf – Nr.70

NWRI – Während Maliki immer noch die Beerdigung von 34 Bewohnern aus Ashraf verhindert und Bautrupps eifrig Beweise der Angriffe auf den nördlichen Teil von Ashraf beseitigen, werden anhand von geheimen Dokumenten die Anweisungen des Angriffes auf Ashraf in aller Welt durch den iranischen Widerstand veröffentlicht. Khamenei und Maliki versuchen, die Welle der internationalen Empörung und Verurteilung durch die Verlegung der berüchtigten Agenten des Ministeriums für Geheimdienste und Sicherheit (MOIS / VEVAK) rund um Ashraf zu entgegnen, welche lächerliche TV Shows für den Iran und Irak produzieren.

Drei Tage nach dem Massaker in Ashraf haben die Mullahs weitere Agenten des MOIS aus dem Iran nach dem Irak bringen lassen, die unter dem Deckmantel von „Familienmitgliedern“ oder „früheren PMOI Mitgliedern“ agieren und die mit Hilfe der Lautsprecher, die um Ashraf postiert sind, den Mörder Maliki loben oder Propagandalügen für staatliche TV Sender produzieren, welche die ermordeten Bewohner von Ashraf als Täter darstellen (!)
 
– Am 12, 15 und 17. April 2011 wurden 18 Agenten in den Irak gebracht, die unter solchen Deckmänteln arbeiten sollen.

– Am 17. April riefen eine Frau mit dem Namen Khodabandeh (Singleton), die in GB wohnt und eine bekannte MOIS Agentin und ehemalige Angestellte des Evin Gefängnisses ist, sowie irakische Handlanger mit dem Namen Ahlam al-Maliki und weitere MOIS Agenten und Agenten der terroristischen Qods Einheiten mit verdeckten Gesichtern über die Lautsprecher Hasstiraden in Richtung der Bewohner von Ashraf und machten einen Bericht für das Fernsehen.

Die Verlegung dieser Agenten in den Irak und nach Ashraf geschieht, obwohl trotz zahlreiche Anfragen nicht ein einziges Familienmitglied oder Anwalt der Bewohner von Ashraf in der ganzen Welt in den letzten 28 Monaten ein Visa erhielt, um in den Irak zu kommen.

– Am Dienstag, den 19. April brachte Mohammad al-Askari, der Sprecher von Al-Maliki, schnell drei neue Agenten aus dem Iram in das staatliche irakische Fernsehen, nachdem geheime Dokumente über Treffen an verschiedenen Orten bezüglich der Angriffsplanungen auf Ashraf veröffentlicht wurden. Dies ist eine altbekannte Taktik des Regimes gegen die PMOI. Die Agenten versuchten, die Angriffe zu rechtfertigen und damit Mailiks Hände rein zu waschen. Nun weis man jedenfalls, wie das irakische Verteidigungsministerium und sein Sprecher zu „früheren Mitgliedern“ und „Familienangehöriger“ der PMOI steht!
 
Es liegen Berichte vor, dass diese drei Agenten durch Sadeq Muhammad Kazem, dem Stellvertreter des unterdrückenden Komitees von Ashraf im Büro des irakischen Regierungschefs, Sadeq Muhammad Kazem, an al-Askari übergeben wurden. Die Koordination erfolgte von Danaifar, dem Botschafter des iranischen Regimes im Irak. Es sollte erwähnt werden, dass Sadeq Muhammad Kazem vom spanischen Nationalgericht unter Anklage gestellt wurde. Diese drei Agenten wurden an al-Askari übergeben, um vor dem irakischen Staatsfernsehen ihre Aussagen zu machen und gingen dann in die Botschaft der Mullahs zurück. Minuten nach der TV Show von Malikis Sender (al-Irakiya) begannen die staatlichen Fernsehsender im Iran, die gleiche absurde Show zu zeigen.

General Muhammad al-Askari, dessen Lügen jedem bekannt sind, behauptete in dieser Show:“ Die irakische Regierung hat präzise Informationen, dass eine große Zahl von Bewohnern das Camp verlassen wollen…. Duzende wollen fliehen und sich in Sicherheit bringen.“

Dies alles zeigt die Angst vor den Konsequenzen der schweren Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Ashraf und die Welle der Ablehnung im Irak und der internationalen Gemeinschaft. Es sind solche intensiven Lügen, die zu landesweiten Protesten führen, in denen das irakische Volk „Lügner Maliki, Lügner“ ruft.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
19. April 2011