Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenAktuellesEU verhängt Sanktionen gegen größte Bank des iranischen Regimes

EU verhängt Sanktionen gegen größte Bank des iranischen Regimes

Iranian exiles  call for sanctions against the Iranian regime NWRI – Die EU-Staaten haben heute neue Sanktionen gegen das iranische Regime verhängt, einschließlich der Stilllegung der Anlagen auf der Melli Bank, seiner größten Bank zur Unterstützung des Nuklearwaffen- und Raketenprogramms.
Die Sanktionen umschließen auch eine Reisesperre für hochrangige Experten, die mit dem iranischen Regime zum Nuklear-Programm Geschäfte machen. Sie wurden ohne Diskussion am Montag bei einem EU-Treffen in Luxemburg beschlossen.

Die neuen Sanktionen gegen das Regime wurden in folge dessen Ablehnung der Übereinstimmung mit internationalen Forderungen zur Einstellung des Nuklear-Programms verhängt, so ein EU-Beauftragter.

Die US setzte die Melli Bank vergangenes Jahr auf seine Schwarze Liste.

Der UN-Sicherheitsrat verabschiedete aus diesem Grund eine dritte Runde Sanktionen gegen Iran im März 2008.

Diese Sanktionen des UN-Sicherheitsrats blockieren den Verkauf von Equipment und Technologie in Verbindung mit Nukleartechnologie an das iranische Regime.

Sie unterbinden auch den Verkauf von so genannten doppel-nutzbaren Gegenständen und fordern Regierungen auf finanzielle Unterstützung von Firmen, die mit dem Regime handeln, zurück zu ziehen sowie Geschäfte mit der Staatsbank und einiger Personen und Organisationen zu verhindern.

Iranian exiles  call for sanctions against the Iranian regime Foto: Iraner im Exil und Unterstützer des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI) fordern Sanktionen gegen das iranische Regime. Sie fordern eine strikte und harte Politik der Internationalen Gemeinschaft im Angesicht der wachsenden Bedrohung durch das iranische Regime.