Sunday, February 5, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Zwei Studenten begehen Selbstmord

Iran: Zwei Studenten begehen Selbstmord

Iranian girl committed suicide (File Photo)NWRI -Zwei Studenten nahmen sich nach massivem Druck der Sicherheitskräfte in Lahijan im Norden und Zahedan im Südosten Irans das Leben.
Eine Studentin, deren Identität noch ungeklärt ist, beging Selbstmord, als sie zum Sicherheitsbüro der Lahijan Universität gerufen wurde. Offenbar sprang sie aus dem vierten Stockwerk, wo sich das Büro befindet. Sie war sofort tot.
In einem anderen ähnlichen Fall in Zahedan in der Provinz Sistan, Baluchistan, nahm sich der Student das Leben, indem er eine Überdosis von verschreibungspflichtigen Medikamenten nahm.

Die Lahijan Studentin wurde nach Angaben von Mitstudenten bereits einmal Zuvor zur Befragung ins Sicherheitsbüro gerufen, so berichtete die Tageszeitung Etemaad am Samstag: “Die Studentin wurde bereits einmal zur Befragung gerufen. Am Tag des Vorfalls sprang sie einige Minuten vor der Befragung aus dem vierten Stock.”

An der Sistan/Baluchistan Universität ist es das zweite Mal, dass sich ein Student das Leben nimmt. Im April beging eine Studentin Selbstmord indem sie Sulfursäure zu sich nahm. Ihrer Familie zufolge war sie wiederholt zum Disziplinarkomitee der Schule gerufen worden.

Besonders bei weiblichen Studenten wird der Selbstmord immer öfter als letzter Ausweg vor den ununterbrochenen Belästigungen der Universitätsbeamten gewählt. Die meisten der Vorfälle haben als Grund die unethnischen Forderungen der Schulverwaltung gegenüber den Studentinnen.

Die Zanjan Universität war in der letzten Woche ein viel diskutierter Fall, bei dem der Vizedirektor der Schule versuchte die Studentin in seinem Büro auszunutzen. Klassenkameraden kamen ihr zu Hilfe. Trotzdem hat das Mullah-Rechtssystem die Studentin verhaftet.