Friday, January 27, 2023
StartNachrichtenWiderstandEvin-Gefängnisses sind überfüllt mit am 18. September verhafteten Demonstranten

Evin-Gefängnisses sind überfüllt mit am 18. September verhafteten Demonstranten

Evin Prison's enteranceDie berüchtigten Abteilungen des Evin-Gefängnisses sind überfüllt mit am 18. September verhafteten Demonstranten

Die nationale Erhebung – Nachricht Nr. 171

NCRI – Viele von den am 18. September während der Demonstrationen in Teheran Verhafteten sind in die berüchtigten Abteilungen 209 und "Sepah" des Evin-Gefängnisses eingeliefert worden. Diese Abteilungen sind überfüllt von einer großen Zahl vom Verhafteten. Männliche und weibliche politische Gefangene, die vorher in diesen Abteilungen festgehalten wurden, sind in die Quarantäne-Station der Abteilung 7 bzw. eine Quarantäne-Station der Frauen-Abteilung verlegt worden.

Zudem hat der Leiter des Gohardasht-Gefängnisses, Ali Haj Kazem, mitgeteilt: Die bereits verurteilten Häftlinge werden in die Korridore des Gefängnisses verlegt; die noch nicht Abgeurteilten kommen in die Zellen. Die politischen Gefangenen haben gegen diesen Plan protestiert.

Der Iranische Widerstand verurteilt die Folter an den Gefangenen und fordert Gerichtsverfahren gegen die Regierungsvertreter, die für die Verhaftung und Folter der politischen Gefangenen verantwortlich sind. Er ruft zugleich den Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte und die besonderen Berichterstatter zu sofortigen Maßnahmen, die geeignet sind, die Freilassung der Gefangenen zu sichern.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates des Iran
22. September 2009