Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenAktuellesExil-Iraner legen Blumen an Holocaust-Denkmal nieder

Exil-Iraner legen Blumen an Holocaust-Denkmal nieder

Berlin – Agenturen – 25-11-2008 / In Opposition zum iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, der mehrfach den Holocaust geleugnet hat, haben Exil-Iraner am Dienstag vor dem Berliner Holocaust-Denkmal Blumen nieder. Die Führerin der iranischen Exil-Opposition, Maryam Rajavi, wollte nach eigenen Angaben mit dieser Geste den Opfern des Holocaust gedenken und ein Zeichen für ein friedliches Zusammenleben im Nahen und Mittleren Osten setzen. Die Leugnung des Holocausts durch Ahmadinedschad bezeichnete Rajavi als »unerträglich«. Begleitet wurde die Widerstandskämpferin von mehreren Bundestagsabgeordneten und Vertretern von Menschenrechtsorganisationen.

Maryam Rajavi ist Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats im Iran (NWRI) und lebt im Pariser Exil.