Tuesday, January 31, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteFünf Gefangene in Isfahan, Arak, Khorramabad und Shahin-Shahr hingerichtet

Fünf Gefangene in Isfahan, Arak, Khorramabad und Shahin-Shahr hingerichtet

Ein junger Mann in der Todeszelle für ein Verbrechen als 14jähriger
NWRI – Yazdan Karimi und Abutaleb Mohammadi Nasab wurden auf dem Sardar Square in Arak, im Landesinneren öffentlich erhängt, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur IRNA am 29. Januar.

Hamid P. wurde auf dem Mother Square in Khorramabad im Westen Irans öffentlich gehängt, berichtete IRNA am 22. Januar.

Der Gefangene Reza Sharifi wurde durch ein Exekutionskommando in der Asad-Abad Garnison in Mobarakeh in der Provinz Isfahan erschossen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Fars am Samstag.

Das Mullahregime hängte den Gefangenen Akhtar in Shahin-Shahr im Landesinneren, berichtete die staatliche Tageszeitung Etemaad am 23. Januar.

Außerdem kam Mohammad Latif in die Todeszelle, nach dem ihn das Höchste Gericht des Regimes zur Todesstrafe für ein Verbrechen verurteilt hatte, obwohl er zur angeblichen Tatzeit erst 14 Jahre alt war.

Der Iranische Widerstand appelliert an den UN Generalsekretär, die Hohe Kommissarin der UN für Menschenrechte und alle internationalen Menschen- und Kinderrechtsorganisationen, die zunehmende Zahl von Hinrichtungen, vor allem von Jugendlichen, durch das iranische Regime zu verurteilen und seinen Dossier an den UN Sicherheitsrat zu übergeben.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
28. Januar 2008