Friday, January 27, 2023
StartNachrichtenWiderstandFranzösischer Bürgermeister lobt iranischen Widerstand und Camp Ashraf

Französischer Bürgermeister lobt iranischen Widerstand und Camp Ashraf

Jean Pierre BequetNWRI – Die Bürgermeister und Repräsentanten aus 24 Städten der französischen Regionen Île-de-France und Val D’Oise trafen sich am Samstag mit der gewählten Präsidentin des iranischen Widerstandes, Frau Maryam Rajavi, in ihrer Residenz im Pariser Vorort Auvers-sur-Oise.
Der Bürgermeister von Auvers-sur-Oise sprach bei dieser Veranstaltung und sagte, dass er ihren langen Weg in Auvers begleitet habe und dass der iranische Widerstand und seine Unterstützer und Aktivisten nun ein Teil des Ganzen im Pariser Vorort sind. „Die Beziehungen haben sich stabilisiert und wir haben eine Basis des Vertrauens und der Freundschaft. Sie müssen für ihren Kampf gegen die religiöse Tyrannei im Iran gelobt werden.“

„Was in ihrem Land geschieht, muss jeden demokratisch veranlagten Menschen in Sorge versetzen. Wie das Regime mit den iranischen Männern und Frauen umgeht, seine Brutalität und Grausamkeit, die Berichte über Steinigungen und Erhängungen, Verhaftungen und Folterungen haben das Regime zu einem der schlimmsten und ruchlosesten Regime in der Welt gemacht.“

Herr Bequet bezog sich auch auf die 3.400 Mitglieder der Hauptopposition Volksmudschahedin Iran (PMOI/MEK) in Camp Ashraf, Irak und sagte:“ Sie sind nach dem Abzug der US Truppen aus dem Irak in größerer Gefahr. Dies müssen die Weltöffentlichkeit und alle freiheitsliebenden Menschen verhindern.“

Herr Bequet sagte an die Aktivisten und Unterstützer des iranischen Widerstandes gerichtet:“ Ihr wollt eine demokratische Regierung bilden, welche die Menschenrechte achtet und die Trennung von Kirche und Staat will. Dies sind Werte, die wir sehr schätzen und daher stehen wir an eurer Seite.“

„Hier in der Val D’Oise Provinz sind sie sehr bekannt. Viele Bewohner wissen über ihre Bemühungen Bescheid. Sie respektieren und unterstützen ihr Anliegen“, ergänzte der französische Bürgermeister.

„Heute Abend sind Vertreter aller politischen Richtungen anwesend. Ich möchte ihnen für die Einladung danken und ihnen sagen, dass mir ihre Situation sehr wichtig ist und dass wir in schwierigen Zeiten an ihrer Seite stehen.“