Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenWiderstandGegen die PMOI (MEK) gerichtete Festivals des iranischen Regimes verraten dessen Angst...

Gegen die PMOI (MEK) gerichtete Festivals des iranischen Regimes verraten dessen Angst vor dem Widerstand

Ein gegen das Regime gerichtetes Graffiti: »Nieder mit Khamenei, es lebe Rajavi« in einer Teheraner Straße

NWRI – Das iranische Regime veranstaltet im ganzen Lande Festivals, um die Jugend der Nation an die »Verbrechen« der Volksmojahedin des Iran glauben zu machen.

Der Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt im westlichen Iran, wo die Mullahs die wachsende Unterstützung der PMOI (MEK) fürchten. Mohammad Aftabi, Generaldirektor des Ministeriums für Kultur und geistliche Leitung (Ershad) in der Provinz Kermanshah im westlichen Iran, sagte: »Dieses regionale Festival wird in allen westlichen Provinzen veranstaltet werden, die am iranisch-irakischen Krieg der 1980er Jahre teilnahmen. Die Veranstaltungen finden in öffentlichen Gebäuden und im Freien statt«, sagte er der Nachrichtenagentur Mehr.

Organisatoren der Festivals sagten, ihr Ziel sei es, »die jüngere Generation und besonders die Studenten mit den Verbrechen der Heuchler (PMOI/MEK) bekannt zu machen«.

In den vergangenen zwei Jahren hat das Ministerium der Mullahs für Geheimdienste und Sicherheit sich auf Ausstellungen überall im Lande verlegt, mit denen es die Popularität der PMOI beschädigen und besonders die Jugend davon abbringen will, sich von den Volksmujahedin anziehen zu lassen.

Von April 2010 bis Dezember 2012 wurden etwa 120 solche Veranstaltungen in Universitäten, höheren Schulen, Regierungsämtern, Moscheen, Seminaren und Kasernen abgehalten.