Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenWiderstandGroße Anzahl von Studenten im Iran verhaftet

Große Anzahl von Studenten im Iran verhaftet

Aufstände zum 14. Februar – Nr.12

NWRI – Heute morgen (Mittwoch, 16. Februar 2011) verhafteten iranische Regimeagenten eine große Anzahl von Studenten und Klassenkameraden von Sane Jaleh, der bei den Aufständen am 14. Februar starb, und die an der Beerdigungsfeier teilnahmen.

 

Gegen 9 Uhr morgens versammelte sich eine große Menge von Studenten, um an der Beerdigung von Sane Jaleh (26), einen Studenten der Teheraner Kunstuniversität, der von gezielten Schüssen der Agenten des Regimes am 14. Februar getötet wurde, teilzunehmen.

Nach der Beerdigung und einem Treffen der Trauergäste in der Universität gingen Agenten des iranischen Geheimdienstes in der Universität (Herasat, Abteilung des MOIS) und Bassij auf das Universitätsgelände, griffen Studenten an und verhafteten eine Reihe von ihnen. Weiterhin wurden die teilnehmenden Kunststudenten in den Gebäuden eingeschlossen, so dass sie die Einrichtung nicht verlassen konnten.

Es sollte erwähnt werden, dass Stunden nach dem Tod von Sane Jeleh das iranische Regime eine ominöse Kampagne begonnen hatte, in der behauptet wurde, er sei „ein Mitglied der Bassij“, einer paramilitärischen Gruppe, gewesen und sei durch die PMOI ermordet worden. Durch die Entsendung von Vertretern und durch Zeremonien versuchte das iranische Regime, dieses Szenario zu verstärken. Der iranische Widerstand hat bereits eine Erklärung zu diesem unverfrorenem Vorgehen veröffentlicht.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
16. Februar 2011