Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenAktuellesHochrangiger irakischer Anführer lehnt Machterhalt von Maliki ab

Hochrangiger irakischer Anführer lehnt Machterhalt von Maliki ab

NWRI – Ein Anführer der al-Irakiya Koalition, welche die irakischen Parlamentswahlen gewonnen hat, lehnte eine Weiterführung von Nuri al-Maliki als Premierminister ab und sagte:“ Eine zweite Runde der Diktatur ist inakzeptabel.“

In einem Interview mit al-Sharqiya am Sonntag ergänzte Dr. Saleh Mutlak:“ Der politische Machtkampf hat für einen Patt gesorgt. Es stehen sich die Protagonisten der iranischen Vorstellungen und die Unterstützer des nationalen Willens gegenüber. Unsere Hoffnung ist, dass die Seite, die den nationalen Willen unterstützen will, steigen wird und dass wir so schnell wie möglich eine neue Regierung bilden können.“

Dr. Mutlak ergänzte:“ Die Front der ausländischen Vorstellungen wird mit ihren gewünschten Plänen unterliegen.“

Er verurteilte die Einmischung des iranischen Regimes in irakische Angelegenheiten und ergänzte:“ Die neue Regierung muß die irakischen Interessen vertreten“, berichtet al-Sharqiya TV.

Ebenfalls am Sonntag unterstützte ein hochrangiger irakischer Vertreter die Rechte der al-Irakiya Liste zur Gründung der nächsten Regierung. In einem Interview mit Asharq al-Awsat sagte der irakische Vizepräsident Tariq al-Hashemi:“ Die Verfassung sagt, dass die größte parlamentarische Fraktion die neue Regierung bilden muß. Basierend auf den bestätigten Wahlen ist diese Fraktion die al-Irakiya.“

Hashemi warnte davor: „Wenn keine Lösung durch politische Annäherung gefunden wird, dann könnte eine Alternative sein, dass es zu Neuwahlen kommt.“