Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenWiderstandIn Camp Liberty werden die Gegenstände von irakischem Militär gestohlen

In Camp Liberty werden die Gegenstände von irakischem Militär gestohlen

Ein Schmiermittel für Generatoren wurde von den Bewachern einbehalten, dadurch wurde die Stromversorgung erschwert.

 

Irakische Truppen unter Kommando des Premierministers und seines Apparats verhinderten die Lieferung von Gebrauchsgütern nach Camp Liberty, hielten sie einige Tage fest und stahlen sie dann. Diese Gegenstände, die die Bewohner erworben hatten, werden dringend gebraucht, um die Kühlanlagen für Lebensmittel, die Ausstattung für die Wasserreinigung und die Abwasserentsorgung zu reparieren. 

Am Sonntag, dem 6. April zwangen morgens Kräfte des irakischen Geheimdienstes den Lastwagenfahrer, der einige Tage zuvor die Gegenstände zum Eingang von Camp Liberty gebracht hatte, sie am Ausgang des Flughafens abzuladen und das Gebiet zu verlassen. Zu den gestohlenen Gegenständen gehören: PVC-Klebstoffe, Ersatzteile für Generatoren, Ersatzteile für Kühlanlagen, Farbe, Pinsel, ein Sägeblatt, ein Bohrelement, Gabelstaplerräder, Holzklebstoff, ein Hochdruckschlauch für eine hydraulische Anlage, Kunststofffüllmasse zum Malen und Teppichkleber. 

Mehrere Tage lang verhinderten irakische Kräfte die Lieferung von Generatorschmiermittel. Das Fahrzeug mit diesen Artikeln wurde seit dem 3. April dreimal an der Einfahrt zum Lager abgewiesen. Das Lager ist aber auf die abgenutzten Generatoren als einzige Energiequelle angewiesen. Ohne Schmiermittel und Ersatzteile werden die Generatoren in Kürze versagen und das bedeutet neue Probleme für das Lager, das jetzt schon an Stromknappheit leidet. 

Obwohl die Vertreter der Bewohner die Repräsentanten und Beobachter der Vereinten Nationen mehrere Male auf den Missstand hingewiesen haben, bleiben die irakischen Kräfte bei ihrer Blockade der Lieferung der Wartungsgegenstände und Ersatzteile für die Generatoren. 

Mit dieser kriminellen Blockade wird das am 25. Dezember 2011 zwischen den Vereinten Nationen und der Regierung des Irak vereinbarte Memorandum der Verständigung empörend gebrochen. In dem Memorandum heißt es: „Die Regierung [des Irak] wird den Bewohnern gestatten, auf eigene Rechnung mit Geschäftspartnern in Verbindung zu treten, um die Lieferung von lebenswichtigen Gütern wie Wasser, Lebensmitteln, Kommunikationsmitteln, sanitären Anlagen und Pflege- und Reparaturmitteln zu veranlassen. Die Regierung wird die Bewohner bei diesen Geschäften unterstützen.“ Weiterhin: „Die Regierung der Republik Irak wird den Vereinten Nationen gestatten, die Menschenrechtssituation und die humanitären Verhältnisse zu beobachten … und wird Kanäle zum Empfang von Beschwerden einrichten.“ 

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran 

7. April 2014