Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenWiderstandInternationaler Aufruf gegenüber der UN eine Untersuchung anzusetzen

Internationaler Aufruf gegenüber der UN eine Untersuchung anzusetzen

Iranian Resistance welcomes Morocco’s decision to sever ties with Iranian regimeNWRI –  In einem beispiellosen Mordfall vergifteten Mullah-Agenten Amir Heshmat-Saran, einen politischen Gefangenen im Gohardasht Gefängnis in Karaj mit chemischen Substanzen. Er war jahrelang unter Folter und eingesperrt in Kerkern des klerikalen Regimes, bevor Heshmat-Saran die letzten 48 Stunden im Koma lag.

Um ihr Verbrechen zu vertuschen brachten ihn die Agenten des Regimes in das Rajai Krankenhaus in Karaj und fesselten ihn mit Handschellen ans Bett. Außerdem untersagten sie der Familie des Gefangenen ihm in seinen letzten Stunden im Krankenhaus bei zu stehen.

Der Nationale Widerstandsrat Iran (NWRI) warnte in einer Notiz vom  26. Februar vor Mord an politischen Gefangenen durch Chemikalien.

Heshmat-Saran war in den 80ern politischer Aktivist und wurde mehrmals wegen seinem Widerstand gegen die religiöse Diktatur im Iran verhaftet und gefoltert. Seine letzte Verhaftung erfolgte 2006. Seit dem waren er und seine Zellkameraden im Gohardasht Gefängnis wiederholt Opfer von geplanten Anschlägen der Agenten des Geheim- und Sicherheitsdienstes (MOIS), sowie der Gefängniswärter.

Einige dieser Agenten, verwickelt in die Folter der Gefangenen, waren: Ali Haj Kazem, Kermani, Nabi Allah Farajzedeh und Dutzende Spezialwachen des Gefängnisses.
Der iranische Widerstand trauert mit Heshmat-Sarans Familie und allen, die die Freiheit der politischen Gefangenen in den Mullah.Gefängnissen fordern.

Der iranische Widerstand fordert die internationalen Menschenrechtsorganisationen auf, diese Verbrechen durch das iranische Regime zu verurteilen und die nötigenm Schritte zu unternehmen, um die politischen Gefangenen zu retten. Außerdem fordert er den UN Generalsekretär, das UN Hochkommissariat für Menschenrechte und den UN Menschenrechtsrat auf, einen besonderen Berichterstatter zu ernennen, der den Zustand der und die Umstände für die politischen Gefangenen im Iran, und besonders solche von Heshmat-Sarans Tod untersucht.

Büro des Nationalen Widerstandsrats Iran
6. März 2009