Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenWiderstandIranischer Widerstand begrüßt Entscheidung Marokkos zum Abbruch der Beziehungen zum Regime im...

Iranischer Widerstand begrüßt Entscheidung Marokkos zum Abbruch der Beziehungen zum Regime im Iran

Iranian Resistance welcomes Morocco’s decision to sever ties with Iranian regimeAufruf an andere arabische und islamische Staaten, der Entscheidung zu folgen.

NWRI – Der Iranische Widerstand begrüßt den couragierten Entschluß der Marokkanischen Regierung, seine diplomatischen Beziehungen zum anti-islamischen und anti-humanen klerikalen Regime im Iran zu beenden. Der Entschluß basiert auf der Einmischung des Regimes bei arabischen Ländern generell und insbesondere in Marokko selbst.

Die Erfahrungen der letzten 30 Jahre unterstreichen klar und deutlich den Fakt, dass der einzige Weg, sich mit der terroristischen und fundamentalistischen Einmischung des Regime’s auseinander zu setzen darin besteht, dass eine klare politische Richtlinie fest gelegt wird.

Das klerikale Regime, welches die Iranischen Menschen brutal unterdrückt, sieht Milde und sanfte Annäherung an ihre Politik als Schwäche und wird dadurch ermutigt, Terrorismus in die Länder der Region zu exportieren, vom Irak und Afghanistan, über den Libanon bis nach Palästina, von Bahrain und Jemen bis nach Ägypten und Marokko.

Das klerikale Regime hat immer davon geträumt, ein islamisches Großreich zu gründen und hat jede Möglichkeit genutzt, dies zu erreichen. Seine stärker werdende Einmischung in andere Länder, wie den Irak, Libanon und Palästina ist Teil eines ominösen Plans in dieser Hinsicht. Das Regime, das in der Heimat verhaßt und isoliert ist, sieht seinen einzigen Weg des Überlebens in der Expansion seiner verwerflichen Regentschaft. Der Hauptgrund für das Regime, an Nuklearwaffen zu kommen besteht darin, die Region dominieren zu wollen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran
7. März 2009