Friday, September 30, 2022
StartNachrichtenWiderstandIrak: Ein Bewohner von Camp Liberty verletzt durch einen Schuß von einem...

Irak: Ein Bewohner von Camp Liberty verletzt durch einen Schuß von einem AK-47-Gewehr

Am Mittwoch, den 14. Mai um 19. 50 Uhr Ortszeit wurde mit einem AK-47-Gewehr von dem südöstlich des Lagers gelegenen Gelände auf das Lager geschossen; dabei wurde ein Bewohner verletzt, nachdem das Geschoß das Dach eines der Wohnwagen durchbrochen hatte. 

 

Der Bewohner erlitt eine Kopfverletzung und wurde sofort in die iranische Lagerklinik gebracht. 

Schon oft war das Lager in der Vergangenheit durch Schüsse angegriffen worden. 

Der Vorfall vom Mittwoch, bei dem ein Bewohner verletzt wurde, erinnert erneut an die Gefahr, in der die Bewohner sich wegen mangelnder Sicherheit des Lagers befinden sowie an die Drohungen, denen sie sich ausgesetzt sehen.

Der iranische Widerstand fordert die Vertreter der Hilfsmission der Vereinten Nationen für den Irak (UNAMI), den Hochkommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) sowie die Botschaft der Vereinigten Staaten in Bagdad auf, den verletzten Bewohner umgehend zu besuchen, den Ort des Vorfalls zu besichtigen und eine Untersuchung durchzuführen. 

 

Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstands, erinnert die Vereinigten Staaten und die Vereinten Nationen an ihre schriftliche Verpflichtung auf den Schutz und die Sicherheit der Bewohner; sie verlangt sofortige Maßnahmen zum Schutz Camp Libertys, besonders die Rückkehr der 17 500 Stellwände und den Transport der Helme und Schutzwesten der Bewohner von Ashraf nach Camp Liberty.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

14. Mai 2014