Thursday, January 26, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIrak: Widerrechtliche Inhaftierung eines iranischen Flüchtlings aus Camp Liberty geht in die...

Irak: Widerrechtliche Inhaftierung eines iranischen Flüchtlings aus Camp Liberty geht in die dritte Woche

Dienstag, den  31.  März 2015 um 15:54 Uhr

Camp Liberty Bewohner protestieren gegen die illegale Inhaftierung des iranischen Flüchtlings Safar Zakery 

Der Iranische Widerstand appelliert an die US Regierung, die UNAMI und das UNHCR, die sich oftmals schriftlich zur Gewährleistung von Wohlergehen und Sicherheit der Bewohner verpflichtet haben,

die notwendigen Schritte zu unternehmen, um die Geiselnahme zu beenden und die unverzügliche Freilassung von Herrn Safar Zakery zu erwirken. 

NWRI – Der heutige Dienstag, der 31. März, ist der 16. Tag, den Herr Safar Zakery, ein Bewohner von Camp Liberty, der unter dem Vorwand eines mysteriösen Autounfalls als Geisel genommen wurde, in der Haft verbringt. Am 30. März hat der Untersuchungsrichter zwei vollkommen gesunde Soldaten vor Gericht vernommen als verletzte Mitfahrer des Humvee, das Herrn Zakerys Fahrzeug angefahren hatte, und ihre eidesstattlichen Erklärungen als Kläger aufgenommen.  Die Vorspiegelung dieses Falls dient ersichtlich dazu, die Verlängerung der Haft von Herrn Zakery zu rechtfertigen. Gleichzeitig hat der Fahrer des Humvee, der den Unfall verschuldet hat,  nicht einen einzigen Tag im Gefängnis verbracht.

Bis zum 30. März war eine der Entschuldigungen dafür, dass Herr Zakery nicht freigelassen worden ist, die, dass die Aussagen dieser beiden Soldaten noch nicht zu Protokoll genommen worden sind. Das bedeutet, dass ein vollständig unschuldiger Flüchtling unter einem erfundenen Vorwand und mit immer neuen grundlosen Anschuldigungen in der Haft verbringen muss; indem die Bagdader Botschaft des religiösen Faschismus, der im Iran herrscht, in den Fall hineingezogen wird, hat der Untersuchungsrichter den Weg gebahnt für kriminelle Machenschaften des Regimes der Mullahs.

Dieser Flüchtling wird in der Haft festgehalten, obwohl der Fahrer des Humvee die einzige schuldige Partei bei diesem Unfall ist und der Personalausweis und sein offizieller Ausweis als ‚Geschützte Person‘ ebenso wie sein iranischer Führerschein sich beim Gericht befinden. Darüberhinaus hat der Hohe Kommissar für Flüchtlinge am 23. März 2015 offiziell an das Gericht in Karkh geschrieben: „Der iranische Staatsbürger Herr Safar Zakery ist eine Person unter der Fürsorge des UNHCR“.

Alle Beweise deuten auf einen mysteriösen Unfall und einen heimtückischen Plan, um auf die Bewohner in Camp Liberty Druck auszuüben.

Die Internierung von Herrn Zakery, 60, dauert an während eines dreijährigen Wartens   und der Tolerierung der Beschränkungen der medizinischen Blockade gegen Camp Liberty, wobei eine wichtige chirurgische Operation für ihn am 5. April 2015 im Krankenhaus auf dem Plan steht.

Einmal  mehr wiederholt der Iranische Widerstand, dass die widerrechtliche Internierung von Herrn Zakery ein klarer Bruch der formellen Absichtserklärung darstellt, die zwischen der Regierung des Irak und den Vereinten Nationen am 25. Dezember 2011 unterzeichnet worden ist, und eine Verletzung des internationalen Flüchtlingsrechts.

Der Iranische Widerstand ruft die US Regierung, die UNAMI und das UNHCR auf, die sich oftmals schriftlich zur Gewährleistung des Wohlergehens und der Sicherheit der Bewohner verpflichtet haben, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um diese Geiselnahme zu beenden und die unverzügliche Freilassung Herrn Zakerys zu erwirken.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran – Paris

31. März 2015