Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenWiderstandIrakische Agenten behindern den Transport von Patienten aus Camp Liberty in die...

Irakische Agenten behindern den Transport von Patienten aus Camp Liberty in die Krankenhäuser

NWRI. – In den vergangenen Wochen haben die irakischen Kräfte unter dem Befehl des irakischen Premierministeramts unter verschiedenen Vorwänden den Transport vieler Patienten von Camp Liberty in Bagdader Krankenhäuser verhindert. Viele dieser iranischen Bewohner von Camp Liberty befinden sich in kritischer Verfassung;

andere leiden an Krebs und brauchen dringend medizinische Betreuung oder müssen operiert werden. 

1.Am Dienstag, dem 15. Juli wurden die Krankenschwester und der Dolmetscher von Reza Jalali, einem schwerkranken Patienten, an der Fahrt zum Krankenhaus gehindert. Dieser, zu schwach, die Fahrt zum Krankenhaus allein zu bewältigen, war gezwungen, den Termin beim Arzt abzusagen. 

2.Ein ähnlicher Vorfall: Am Mittwoch, dem 16. Juli hinderten die irakischen Agenten die Krankenschwestern und Dolmetscher zweier an Krebs leidenden Patienten, nämlich Mahmoud Vahidei und Abdoladi Qanbari, sie zu begleiten und verlangten, dass an ihrer Statt andere mitführen. Zu bedenken ist, dass diese Patienten ständig von denselben Schwestern betreut werden, die die besonderen Bedürfnisse und medizinischen Erfordernisse ihrer Patienten genau kennen. Die Bewohner ließen zwei andere Schwestern fahren, aber diese wurden gleichfalls zurückgewiesen. Erst mit dem dritten Team von Begleitpersonen konnten die Patienten das Lager verlassen; darüber war viel Zeit verstrichen. 

3.Schon vorher, am 10. Juli hinderten die irakischen Agenten die Pflegerin eines anderen Patienten, ihn zum Krankenhaus zu begleiten. Er, der die Fahrt nicht allein schaffen konnte, musste auf den Krankernhausbesuch verzichten. 

4.An demselben Tag nahmen die irakischen Kräfte am Tor von Camp Liberty einem Patienten das Beatmungsgerät weg und gaben es ihm nicht wieder. Dies wurde der UNAMI gemeldet; es hat den Patienten in große Schwierigkeiten gebracht. 

Seit sechs Jahren hält die Regierung des Irak die Iranerinnen und Iraner in Camp Ashraf und Camp Liberty unter einer medizinischen Blockade. Dadurch sind 20 Patienten in beiden Lagern gestorben. Diese medizinische Blockade ist eine physische Folter der Patienten und eine psychologische Folter aller Bewohner des Lagers. Die Täter müssen verfolgt und bestraft werden. 

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran 

18. Juli 2014