Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIrakische Einheiten blockieren Straße in Ashraf und schlagen zwei Bewohner schwer

Irakische Einheiten blockieren Straße in Ashraf und schlagen zwei Bewohner schwer

Ashraf AttackNWRI –Irakische Einheiten blockierten seit Dienstag in einem ungesetzlichen und feindlichen Akt eine der Straßen in Camp Ashraf und verhinderten, dass die Bewohner über diese Straße miteinander in Verbindung treten konnten. Aufgrund der Anweisung des Komitees zur Unterdrückung von Ashraf, das im Büro des irakischen Premierministers sitzt, sperrten bewaffnete Einheiten und gepanzerte Fahrzeug die Straße ab, die von Bewohnern aus Ashraf seit 25 Jahren genutzt wurde.

Am Mittwoch, den 25. August 2010 stoppten zwei irakische Offiziere des Geheimdienstes der irakischen Armee mit den Namen Naqib Ahmad Hassan Khodheir und Leutnant Heidar Azab Mashi in Ashraf ein Fahrzeug und zwangen seine Passagiere aus dem Auto. Dort schlugen sie diese schwer. Die zwei Bewohner aus Ashraf, um die es sich handelt, sind Rahman Mohammadian and Hossein Kaghazian. Sie wurden beschimpft und ihnen wurde mit Verhaftung, Ermordung und Zwangsausweisung gedroht.

Dies ist ein weiterer Akt von Serien der Aggression durch irakische Einheiten gegen die Bewohner von Ashraf, nachdem die US Streitkräfte und das UN Beobachterteam aus Ashraf abgezogen sind. Die unterdrückenden Einheiten des Irak führen solche ungesetzlichen Maßnahmen auf Geheiß des iranischen Regimes durch und setzen damit die Grundlage für einen weiteren Angriff auf Ashraf und die Ermordung seiner Bewohner. Zu diesen Maßnahmen gehört auch die Anwesenheit bewaffneter Einheiten auf den Hauptstraßen in Ashraf und das offensive und provokative Verhalten. In einem weiteren Zwischenfall griffen irakische Einheiten am 4. August wehrlose Bewohner von Ashraf an, schlugen und verwundeten neun von ihnen.

Diese Aktionen werden ausgeführt, während seit fast sieben Monaten Agenten des iranischen Ministeriums für Geheimdienste und Sicherheit (MOIS) vor dem Haupttor von Ashraf kampieren und die Bewohner, insbesondere die Patienten eines nahe gelegenen Krankenhauses, psychologisch foltern. Mit voller Unterstützung der irakischen Einheiten benutzen sie 34 leistungsstarke Lautsprecher und produzieren ohrenbetäubenden und störenden Lärm.

Der iranische Widerstand macht die US Regierung, die US Streitkräfte, den UN Generalsekretär und seine Sonderbeauftragten im Irak darauf aufmerksam, dass solche unterdrückenden Akte der irakischen Regierung gefährlichen Konsequenzen haben und fordert die US Streitkräfte auf, den Schutz der Bewohner des Camps zu gewährleisten. Er ruft auch zur Wiedereinsetzung eines UNAMI Teams in Ashraf und den Respekt der Rechte der Bewohner als geschützte Personen unter der vierten Genfer Konvention auf.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
25. August 2010