Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenAktuellesIranischer Widerstand verurteilt kriminelle Bombenanschläge im Irak

Iranischer Widerstand verurteilt kriminelle Bombenanschläge im Irak

.Der iranische Widerstand lehnt die Bombenattentate im Irak und die Anstrengungen des iranischen Regimes zur Verhinderung der Bildung einer nationalen und vereinenden Regierung im Land scharf ab

NWRI – Der iranische Widerstand verurteilt eine Serie von terroristischen Operationen, die am 25. August in Bagdad, Basra, Kut, Karabal und weiteren Städten im Irak stattfanden und welche mindestens 50 Menschen töteten und Hunderte verletzten. Die brutale Ermordung von unschuldigen und wehrlosen Bewohnern im Monat des Ramadan, der ein Monat der Gnade und des Friedens für Muslime ist, führte unter allen Muslimen zu großer Empörung, insbesondere bei den Menschen im Irak.

Der ungebremste Terrorismus erfüllt die Intentionen des klerikalen Regimes und seines Einflusses auf politischer Ebene im Iran. Er verhindert die Bildung einer neuen Regierung, wie sie die Wahlen ergeben haben und setzen die steigende Dominanz im Irak fort.

Das religiös faschistoide Regime im Iran und seine irakischen Agenten planen, die Gründung einer nationalen und vereinenden Regierung zu verhindern, welche nach dem Willen des irakischen Volkes bestimmt wurde. Dies versucht das klerikale Regime unter anderem durch eine zunehmende Instabilität und eine sich verschlechternde Sicherheitslage im Irak zu beschleunigen.

Am 8. Dezember 2009, so belegen glaubhafte Dokumente und Informationen aus den islamischen Revolutionsgarden (IRGC) und der terroristischen Qods Einheiten, deckte der iranische Widerstand bereits auf, dass die Regierung von al-Maliki versucht, den Einfluß des iranischen Regimes bei den Bombenanschlägen in Bagdad herunter zu spielen.

Irakische Anführer, Würdenträger und Medien haben mehrfach unterstrichen, dass es eine logistische Unterstützung bei Operationen durch Elemente in den irakischen Sicherheitsorganen und den militärischen Institutionen und ihrer Kommandeure gibt. Es ist weitläufig bekannt, dass diese Institutionen unter dem intensiven Einfluß des iranischen Regimes stehen. 

Der iranische Widerstand drückt seine tiefe Kondolenz für die Verwandten der Opfer der heutigen Bombenanschläge aus und hofft, dass die Verletzten bald wieder genesen. Er ruft auch zu internationalen Untersuchungen der kriminellen Bombenanschläge im Irak auf. Jede unabhängige Untersuchung wird die Rolle des religiös faschistoiden Regimes im Iran und seiner Agenten im Irak bei diesen Verbrechen aufdecken.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
25. August 2010