Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenWiderstandIrakische Parlamentarier und Politiker verurteilen brutalen Angriff der irakischen Armee

Irakische Parlamentarier und Politiker verurteilen brutalen Angriff der irakischen Armee

NWRI – Die Webseite „Neuer Irak für alle“ berichtete am 23.April, dass Muhsin al-Sadoun, ein Mitglied des irakischen Parlamentes für die kurdische Partei gesagt habe, dass die Mehrheit der irakischen Abgeordneten Gerechtigkeit für die iranischen Dissidenten in Camp Ashraf fordert.

Er betonte die Notwendigkeit des Respektes der Menschenrechte und internationaler Gesetze im Umgang mit Ashraf.

Al Sadoun betonte, dass über Ashraf im Parlament diskutiert werden müsse und das die Mehrheit der Abgeordneten die Notwendigkeit eines gerechten Umgangs im Hinblick auf die Menschenrechtslage der Bewohner von Ashraf fordert.

Laut der Webseite sagte Hani al-Ashur, ein Berater der al-Irakiya Koalition, dass er über die Operation des Angriffes auf Ashraf durch Nuri al-Maliki und das Massaker von Unschuldigen durch die irakische Armee entsetzt sei und nannte es eine Aggression gegen die Menschenrechte.

Er sagte gegenüber al-Malaf Net: Der Angriff und die Aggression gegen Camp Ashraf hat viele internationale Menschenrechtsorganisationen in Aufregung versetzt und sie haben den Angriff verurteilt. Dies hat die Glaubwürdigkeit des irakischen Militärs und der Regierung beschmutzt, welche für den Angriff verantwortlich ist. 

Al-Ashur sagte weiter, dass die irakische Regierung versucht, den Angriff auf Ashraf zu entschuldigen, und sie zu einer Frage irakischen Territoriums macht. Er ist inakzeptabel und die al-Irakiya hat wiederholt den Einsatz von Gewalt als inakzeptabel bezeichnet und sie glaubt daran, dass eine rechtliche Lösung und Dialog sinnvoll ist.