Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenWiderstandIrakische Parteien: iranische Volksmoahedin haben recht auf Asyl im Irak

Irakische Parteien: iranische Volksmoahedin haben recht auf Asyl im Irak

Iraqi groups reiterate People’s Mojahedin of Iran’s right to asylum in IraqKundgebung politischer Parteien in der irakischen Provinz Diyala rufen zur Einheit aller nationalen und demokratischen Kräfte auf
Erklärung: Die Volksmojahedin, die seit 20 Jahren politische Flüchtlinge im Irak sind, waren immer eine motivierende Kraft und ein Kooperationspartner. Ihre aktive Anwesenheit in der Provinz Diyala war immer ein produktiver Faktor.

NWRI – Nach einer gemeinsamen Sitzung veröffentlichten politische Parteien und Kräfte in der irakischen Provinz Diyala eine Resolution, in der sie zur "vereinten Aktion zum Kampf gegen die Konspiration des iranischen Regimes" aufriefen.

Sie betonten: "Der wichtigste Faktor zur Neutralisierung der Bedrohung des Feindes unter den gegenwärtigen Umständen ist die Einheit aller nationalen und demokratischen Kräfte auf allen Ebenen. Wir glauben, dass unsere Kundgebung in Diyala ein Schritt in diese Richtung ist."

Die Gruppen und Parteien, darunter die islamische Partei Iraks, die Nationale Bewegung Irak, die Nationale Front der irakischen Stämme, die Nationale Elite Iraks und die Nationalen Dialogfront Irak, die die Sitzung organisiert haben, gaben am Ende der Konferenz in einer Erklärung bekannt: "Die iranischen Volksmojahedin, die seit 20 Jahren als Flüchtlinge im Irak sind, waren immer ein motivierender Faktor und ein Kooperationspartner, der aktive und produktive Schritte unternommen hat. Ihre aktive Präsenz in der Provinz Diyala war immer ein produktiver Faktor."

Die Teilnehmer der Konferenz riefen zu stärkeren Aktivitäten und der Einheit aller nationalen Kräfte, NGOs, und unabhängigen politischen Persönlichkeiten des Landes in Diyala auf und wiederholten: "Um Lösungen für die gegenwärtige Krise in der Provinz herbeizuführen, muß man sich nicht von kriminellen Handlungen und dem Terrorismus der Söldner des iranischen Regimes einschüchtern lassen."

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandes Iran
3. September 2006