Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIrakische Stammesführer begrüßen Freilassung und Rückkehr der 36 Bewohner von Ashraf

Irakische Stammesführer begrüßen Freilassung und Rückkehr der 36 Bewohner von Ashraf

ImageNWRI – Etliche irakische Stammesführer begrüßten die Freilassung der 36 Mitglieder der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK), die bei dem Überfall im Juli durch irakische Einheiten entführt wurden. Sie wurden nach 72 Tagen Hungerstreik (7 Tage davon im trockenen Hungerstreik) am 7. Oktober entlassen.

Scheich Feysal Houm al-Olaivi sagte im Namen des Nationalen Rates der irakischem Stämme in Diyala:

Wir beglückwünschen die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, Frau Maryam Rajavi, sowie die iranischen und irakischen Menschen von tiefsten Herzen zu ihrem großartigen Sieg.

Ohne Frage ist die Freilassung dieser PMOI Mitglieder von höchstem Wert, weil sie die Intrigen der Feinde neutralisiert und damit die irakischen und iranischen Menschen und auch die PMOI zu einem solchen Sieg geführt hat. Wir, die Mitglieder des nationalen Rates der irakischen Stämme in Diyala, sind froh über die Freilassung der Geiseln und fahren damit fort, folgende Forderungen zu betonen:

1) Anwesenheit einer internationalen Beobachtergruppe der UN mit vollem Zugang nach Ashraf

2) Verbot eines Umsiedelns der Bewohner von Ashraf im Irak

3) Rückzug der irakischen Streitkräfte aus Ashraf

Amir Youssef Bedan Aziz, Anführer des al-Baeej Stammes:

Dieser Triumph beweist, dass Ashraf stark ist und den Herausforderungen trotzt. Er zeigt auch, dass das Hauptproblem des Iraks die Verbindungen des unmenschlichen Regimes aus dem Iran im Irak sind. Unser Stamm verurteilt jeden Angriff und jeden kriegerischen Akt auf Ashraf und denkt, dass solche Maßnahmen nur den Willen des iranischen Regimes zeigen. Wir bitten dringend die internationalen Behörden, die Rechte der dortigen Menschen zu schützen.
 
Scheich Adnan Mohammad Bandar, Anführer des Somaida Stammes:

Die Nachricht über die Freilassung der 36 Geiseln hat Freude und Fröhlichkeit in alle ehrenwerten Menschen und die stolzen irakischen Stämme gebracht. Während der letzten 72 Tage gab es einen Kampf zwischen Dunkelheit und Licht. Am Ende triumphierte das Licht und wir sind sehr froh darüber.

Scheich Matlab Ali al-Massari, Anführer des nationalen Rates der irakischen Stämme:

Ich drücke ihnen und den Menschen im Iran meine herzlichsten Glückwünsche im Namen des Rates der irakischen Stämme aus und bitte Gott um mehr Hilfe und Unterstützung für euch und für eure zukünftigen Bestrebungen.

Scheich Ali al-Doleimi, Vorsitzender des zentralen Rates der irakischen und arabischen Stämme:

Von tiefsten Herzen gratulieren wir vom zentralen Rat der irakischen und arabischen Stämmen zur Freilassung der 36 Bewohner von Ashraf, die als Geiseln genommen wurden und sich über mehr als 70 Tage im Hungerstreik befanden. Wir verurteilen jede Form von Druck und Feindseligkeit gegenüber unseren Brüdern und Schwestern in Ashraf und betonen noch einmal unsere Forderungen:

1) Ein internationales Team der UN muss die Situation in Ashraf beobachten

2) Die Rechte der Bewohner von Ashraf müssen in Übereinstimmung mit dem internationalen Recht undder Resolution des EU Parlamentes anerkannt werden.

3) Um weitere Einmischungen durch das iranische Regime zur Eskalation der Situation zu verhindern, müssen sich die irakischen Polizeieinheiten so schnell wie möglich aus Ashraf entfernen.

Scheich Ali al-Hamdani, Anführer des al-Hamdani Stammes im Irak:

Nachdem wir von der Situation und der Mißhandlung der 36 Geiseln während dieser Zeit hörten, hatten wir große Sorge, weil eine solche Behandlung von Flüchtlingen auf irakischem Gebiet ungerecht gegen alle islamischen, menschlichen und Stammeswerte ist und wir verurteilen sie. Wir versprechen, dass der al-Hamdani Stamm euch unter allen Umständen unterstützen wird, bis ihr Freiheit und Demokratie in eurem Land habt.

Scheich Thaer Seihoud Ali, Anführer des al-Zoheiri Stammes im Irak:

Während der letzten 72 Tage versuchten wir eine sichere Freilassung der Geiseln zu erreichen und die Feinde des Iraks und des iranischen Volkes an ihren unheilvollen Zielen zu hindern. Dank an die Standhaftigkeit der Geiseln, durch sie konnten wir das Ziel erreichen. Dieser Weg wird unglücklicherweise so lange weiter gehen, bis der Einfluß des Irans und seiner Unterstützer im Irak beendet ist.

Scheich Hamid Majid Nasser, Anführer des Alkhashali Stammes in Diyala:

Dieser Sieg wurde aufgrund des Willens und der Opferbereitschaft der Menschen erreicht, die uns damit einen höheren Wert gaben. Im Namen des Alkheshali Stammes in der Diyala Provinz erkläre ich, dass wir die Anwesenheit der PMOI in der Diyala Provinz und in Ashraf mit ganzem Herzen unterstützen und Feindseligkeiten gegen sie nicht zulassen werden. Wir werden allen Intrigen ihnen gegenüber standhalten.

Scheich Mazhar Marid, Anführer des al-Masoudi Stammes in Diyala:

Wir gratulieren der PMOI und den irakischen Menschen zu diesem großen Sieg. Seit versichert, dass uns dieser Sieg Stabilität und Sicherheit in unseren geliebten Irak bringt. Im Namen des al-Masoudi Stammes in der Diyala Provinz sehe ich diesen Sieg als gutes Zeichen und hoffe, dass wir bald weitere Siege erreichen können.

Scheich Heytham Houm al-Alivi, Anführer des Neda Stammes in der Diyala Provinz:

Die gute Nachricht über die Freilassung der Geiseln aus Ashraf ist der Auftakt für den finalen Sieg des iranischen Volkes und der PMOI gegen das iranische Regime im Iran. Möge es Gottes Wille sein, dass dieser Tage bald kommt. Wir gratulieren dem iranischen Volke, den Menschen im Irak und der PMOI zu diesem großen Sieg.