Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: 1000 Arbeiter in Qazvin streiken

Iran: 1000 Arbeiter in Qazvin streiken

Workers strike in QazvinNWRI – 1000 Arbeiter aus zwei Textilfabriken (Famakh und Mahnakh) gingen wegen unbezahlter Löhne auf die Straße. Dies berichtet die staatliche Presseagentur ILNA am Sonntag. Die zwei Fabriken befinden sich an der internationalen Qazvin Schnellstraße, 165 km nordwestlich von Teheran.
„Die Arbeiter besetzten die Straße und verbrannten alte Reifen, um Reisende auf ihre Situation aufmerksam zu machen.“, sagte einer der Arbeiter gegenüber ILNA.

Dennoch nahm das von der Regierung eingesetzte Management keinerlei Kenntnis von den Protesten der Fabrikarbeiter und sagte, dass die Arbeiter im nächsten Jahr bezahlt werden würden.

Hunderte Werkstätten und Fabriken gingen im letzten Jahr wegen unbezahlter Löhne in den Streik. Fabriken wie die Haft-Tapeh Rohrzuckermühle, die Kiyan-Reifen Fabrik, die Autoreifen herstellt, Iran Khodro Autoherstellung und andere großer Fabriken mit Tausenden von Mitarbeitern, gehörten zu den streikenden Fabriken.
 
Im letzten Jahrzehnt wurden viele iranische Fabriken vom Mullahregime privatisiert und dies öffnete die Tür für weitere unterdrückende Maßnahmen gegen die iranischen Arbeiter. Das neue Management wurde von der Regierung eingesetzt, ohne für einen adäquaten Schutz der Arbeiter und ihrer Familien zu sorgen, die zum verehrenswertesten Teil der Gesellschaft zählen.