Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: 120 Leute bei einer gemischtgeschlechtlichen Party festgenommen

Iran: 120 Leute bei einer gemischtgeschlechtlichen Party festgenommen


Sonntag, den 1. März 2015 um 13:26 Uhr

Archivfoto 

NWRI – Die Polizei hat im Iran mindestens 120 Männer und Frauen bei drei Razzien in gemischtgeschlechtlichen Partys in der Provinz Khorasan (nordöstlicher Iran) und in der Provinz Mazandaran (nördlicher Iran) festgenommen.

 

Eine Gruppe von 14 Frauen und 6 Männern wurden bei einer Party in Maschad  festgenommen, berichtet die staatliche Khorasan Zeitung am Sonntag, ohne irgendwelche weiteren Informationen dazu zu geben.

„Dieser Fall wurde der Justiz übergeben, damit die Verhafteten entsprechend abgeurteilt werden“, geht der Bericht weiter.

Eine andere Gruppe aus 30 Männern und Frauen wurden verhaftet, als sie eine Party in der Stadt Babolsar in der nördlich gelegenen Provinz Mazandaran besuchten, und sie wurden auch den Justizbehörden zur Aburteilung weitergereicht, hat eine  staatliche Internetseite am 23. Februar mitgeteilt.

Am Donnerstag hat Khorasan täglich berichtet, dass 35 Frauen und 40 Männer bei einer Party von den Revolutionsgarden (IRGC) verhaftet worden sind.

Die Basij Einheiten des IRGC haben eine nächtliche Party überfallen und alle Besucher gefangengenommen, heißt es in dem Bericht. In jedem Jahr nehmen im Iran die Einheiten der Staatssicherheit des iranischen Regimes  Tausende von jungen Männern und Frauen und vielfältigen Vorwänden fest, darunter der Besuch von Partys, unangemessene Kleidung, Tragen von Tätowierungen, Missachtung der Ausgangssperre und Respektlosigkeiten gegenüber Sicherheitsagenten fest.

Die Welle der Verhaftungen unter diesen Vorwänden, erniedrigende Bestrafungen und Hinrichtungen neben anderen Verletzungen der Menschenrechte  im Iran besonders unter der Präsidentschaft von Hassan Rohani zielen darauf, Furcht und Einschüchterungen in der Öffentlichkeit zu verbreiten, insbesondere bei der Jugend.