Friday, February 3, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: 13 Häftlinge - darunter Jugendliche - hingerichtet oder zum Tode verurteilt

Iran: 13 Häftlinge – darunter Jugendliche – hingerichtet oder zum Tode verurteilt

Iran: Thirteen prisoners executed or sentenced to death including teenagersNWRI – Innerhalb von drei Tagen hat das Mullahregime zwei Menschen öffentlich erhängt. Einer von Ihnen war ein Jugendlicher. Alle drei Menschen waren Häftlinge des berüchtigten Evin Gefängnisses.
Der Justizapparat der Mullahs ließ am Mittwoch einen 18jährigen für ein Verbrechen öffentlich hängen, dass er als Kind begangen hat. Ein anderer Jugendlicher, der 18jährige Sina, wurde vor kurzem erst 18. Seine Todesstrafe wurde im letzten Moment für zwei Monate ausgesetzt.

Zwei Männer, benannt als Amanollah und Abdollah Diyargard, wurden in der zentral gelegenen Stadt Bafeq öffentlich erhängt, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur IRNA am 21. September. Weitere zwei junge Männer wurden im Evin Gefängnis erhängt.

Sieben Personen wurden in der südöstlichen Stadt Zahedan zum Tode verurteilt, berichtete die halbstaatliche Zeitung Kayhan. Ein junger Mann, identifiziert als Morteza und eine 40jährige Frau, benannt als Zahra wurden der staatlichen Zeitung Kargozaran zufolge zum Tode verurteilt.

Der iranische Widerstand lenkt die Aufmerksamkeit der internationalen Menschen- und Kinderrechtsorganisationen auf die flagrante Verletzung der Menschen- und Kinderrechte durch das Mullahregime, das Unterzeichner der "Konvention gegen den Missbrauch von Kindern" ist. Und es ruft die internationalen Organisationen zu schnellem Handeln auf, um das mittelalterliche Mullahregime von solchen abscheulichen Verbrechen abzuhalten.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates
22. September 2006