Wednesday, February 1, 2023
StartNachrichtenWiderstandIran: 14 Gefangene, darunter drei Frauen, innerhalb von zwei Wochen gehaengt

Iran: 14 Gefangene, darunter drei Frauen, innerhalb von zwei Wochen gehaengt

Behnoud Shojaee, after being hanged by mullahs in IranNWRI – Die Handlanger des iranischen Regimes richteten innerhalb der letzten zwei Wochen (vom 27. September – 11. Oktober) vierzehn Gefangene durch den Strang hin. Drei der Opfer waren Frauen.

Sechs Gefangene, auch unter ihnen zwei Frauen wurden am 6. Oktober im Karoon Gefängnis in Ahwaz, einer Stadt im Südwesten des Landes, gehängt, so berichtete die staatliche Tageszeigung Kayhan am Dienstag. Die Gehängten wurden mit den Namen Abdullah J., Khadijeh J., Fozieh J. Und Karim A. regisitriert. Die beiden anderen Gefangenen Oday B. und Saad B. sollen dem Bericht zufolge am 8. Oktober im gleichen Gefängnis zum Galgen geführt worden sein. Inzwischen wurde Rahim Mohamamdi am 6. Oktober in Tabriz erhängt. In den beiden Städten Tazbad und Sarakhs im Norden wurden am 27. und am 29. September fünf Männer und eine Frau gehängt.

Die Hinrichtung des 21jährigen Behnoud Shojaei, der unter dem Verdacht steht, als 17jähreriger eine Straftat begangen zu haben, hat im Iran und weltweit einen öffentlichen Aufschrei verursacht.

Bei zahlreichen Gelegenheiten läßt das iranische Regime politische Gefangene als Drogendealer und Kriminelle hinrichten.

Das Mullahregime glaubt, mit der Welle von Unterdrückung und Hinrichtungen eine Atmospäre von Angst und Terror unter den Menschen verbreiten zu können, die sie von Aufständen für demokratische Verhältnisse und eine Volksherrschaft im Iran abhalten sollen.

Der iranische Widerstand ruft alle internationalen Menschenrechtsorganisationen, vor allem den Hohen Kommissar der UN für Menschenrechte an, die Verschlechterung der Menschenrechtslage im Iran zu verurteilen und wiederholt die Notwendigkeit für die Benennung eines Sonderberichterstatters der UN, der die Einhaltung der Menschenrechte im Iran überwacht.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstands Iran
13. Oktober 2009