Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: 20 Personen sollen ausgepeitscht werden für „Essen in den Fastenstunden“

Iran: 20 Personen sollen ausgepeitscht werden für „Essen in den Fastenstunden“

NWRI – Der öffentliche Ankläger in der Stadt Ghazvin im Nordwesten Iran erklärte, dass 20 Personen zur Auspeitschung und zu Geldstrafen verurteilt worden sind für das „Essen während der Fastenstunden“.

Diese Menschen gehören zu 90 Personen, die in dieser Stadt wegen solcher Anklagen festgenommen worden sind, so Ismail Sadeghi Nia am 11. Juni nach der halboffiziellen Agentur Mehr.
„Leute, die öffentlich essen während der Stunden des Fastens werden verhaftet und sie werden bestraft, wenn festgestellt wurde, dass sie vorsätzlich gehandelt haben“, fügte er hinzu.
Im Jahr 2014 hat der öffentliche Ankläger in dieser Stadt berichtet, dass in der Provinz Ghazvin insgesamt 200 Personen für „Essen während der Stunden des Fastens“ ausgepeitscht wurden, und bezeichnete das als „bisher einmalig“.