Sunday, January 29, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIRAN: Aufruf zu internationaler Verurteilung der Hinrichtung eines politischen Gefangenen in Täbriz

IRAN: Aufruf zu internationaler Verurteilung der Hinrichtung eines politischen Gefangenen in Täbriz

Der iranische politische Gefangene Sirvan Najavi, der am 9. August 2015 hingerichtet wurde

NWRI – Am Sonntagmorgen, am 9. August, wurde der kurdische politische Gefangene Sirvan Najavi (Neshavi) von den Agenten des Regimes im Zentralgefängnis von Täbriz erhängt, was ein brutales Verbrechen ist. Die Henker haben seinem Anwalt keine Mitteilung über die Hinrichtung gemacht und seine Angehörigen der Möglichkeit beraubt,

ihren Sohn ein letztes Mal zu besuchen. Der Iranische Widerstand und Menschenrechtsorganisationen hatten vorher Aufrufe erlassen, diesen politischen Gefangenen zu retten.

Der Iranische Widerstand ruft alle internationale Menschenrechtsorganisationen auf, besonders die Vereinten Nationen und ihre damit befassten Teilorganisationen, diese kriminelle Hinrichtung entschieden zu verurteilen, und er betont, dass man nicht die Augen vor den Verbrechen dieses Regimes verschließen und die Hoffnung an ein Wunder von „Mäßigung“ knüpfen, sondern das Dossier der religiösen Diktatur, die im Iran herrscht, dem UN Sicherheitsrat als Verbrechen gegen die Menschlichkeit übergeben, wozu auch 120.000 politisch motivierte Hinrichtungen gehören, und seine Führer der Gerechtigkeit überantworten soll.

Der Iranische Widerstand drückt der Familie und den Freunden von Sirvan Najavi und der Bevölkerung von Sardasht und Kurdistan sein Beileid aus und ermahnt alle Mitbürger, besonders junge Leute, gegen diese brutalen Hinrichtungen zu protestieren  und die Angehörigen der Opfer und der politischen Gefangenen zu unterstützen.

Sirvan Najavi, ein Bewohner von Sardasht wurde im Juli 2011 in der Stadt Karaj verhaftet und unter der von den Mullahs erdachten Beschuldigung der ‚Moharebeh’ (Feindschaft gegen Gott) zum Tode verurteilt, weil er mit der PJAK kooperiert hatte.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran

9. August 2015